1. Home
  2.  › News
Plastik gefährdert die Umwelt
Veranstaltungstipp

So leicht lässt sich Plastik reduzieren

Wie kann ich im Alltag Plastik reduzieren? Diese Frage stellen sich immer mehr Menschen, denn Plastik verschmutzt die Umwelt und schadet der Gesundheit. Ein Vortrag gibt Antworten rund ums Thema plastikfrei leben.

Die Meere sind voll mit Plastikmüll, den wir tagtäglich im Alltag produzieren. Lebensmittel und Verbrauchsgegenstände sind häufig doppelt und dreifach verpackt, beim Einkauf im Supermarkt oder beim Shoppen nehmen wir Plastiktüten mit nach Hause. Dabei ist Plastik so unglaublich schädlich für die Umwelt – und zwar selbst in kleinsten Mengen. Mikroplastik zerstört ganze Ökosysteme und gefährdet außerdem unsere Gesundheit.

Anzeige

Plastikfrei leben – praktische Tipps und Alltagstricks

Angesichts dieser Tatsachen möchten viele Menschen Plastik reduzieren oder sogar ganz plastikfrei leben. Wie das funktioniert, erfahren interessierte Münchner am Donnerstag, 21. April 2016, um 18:30 Uhr beim kostenfreien Vortrag „Besser leben ohne Plastik“ in der orange bar. Alle Fragen werden beantwortet von drei Expertinnen, die wissen, wovon sie sprechen: Die Journalistin Nadine Schubert und die Designerin Anneliese Bunk haben kürzlich ein Buch über ihr plastikfreies Leben veröffentlicht, das neben praktischen Tipps auch Rezepte, beispielsweise für selbstgemachtes Knuspermüsli und Waschmittel enthält. Ergänzt werden diese Alltagstricks durch Berichte der Unternehmerin Hannah Sartin, die vor wenigen Wochen den ersten verpackungsfreien Supermarkt in München eröffnet hat.

Grüne Bühne

Der Vortrag findet im Rahmen der Grünen Bühne statt, einer offenen Veranstaltungsreihe der Münchner Umweltschutzorganisation Green City und dem Energiedienstleister Green City Energy. Die Teilnahme ist kostenfrei.

Grüne Bühne: „Besser leben ohne Plastik“. Am Donnerstag, 21. April 2016, in der orange bar, Zirkus-Krone-Straße 10, 80335 München.

Quelle: Green City, Bild: depositphotos/kotanges, Green City Text: Ronja Kieffer