1. Home
  2.  › News
Blauer Engel als Kompass
Umwelt-Label

Ein verlässliches Label für nachhaltige Produkte

Viele Menschen wollen möglichst bewusst konsumieren, verlieren aber bei der Vielzahl an Labels für nachhaltige Produkte die Übersicht. Ein Umweltzeichen hilft verlässlich dabei, nachhaltige Produkte zu erkennen. Am 25. Oktober unterstreicht ein Aktionstag dessen Rolle.

Die unübersichtliche Label-Landschaft in Deutschland macht einen nachhaltigen Konsum manchmal schwierig. Die Bundesregierung will das ändern und sogenannte „Vertrauenslabel“ stärken. Eines davon ist das Umweltzeichen „Der Blaue Engel“, das seit mehr als 35 Jahren den umweltbewussten Einkauf erleichtert und am 25. Oktober beim ersten Aktionstag Blauer Engel im Mittelpunkt steht.

Anzeige

Plattform für nachhaltigen Konsum

Der Tag bietet all jenen eine Plattform, die sich für nachhaltigen Konsum einsetzen und interessieren. Mit dabei sind zahlreiche Unternehmen, Organisationen und Vereine wie die Postbank, die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen und der Deutsche Städtebund sowie Mitgliedsorganisationen der Jury Umweltzeichen. Ziel ist es, mehr Bewusstsein für nachhaltigen Konsum zu schaffen, dessen Bedeutung für nachfolgende Generationen und die Umwelt zu betonen und den Blauen Engel in den Fokus der Verbraucher zu rücken, die Orientierung im Label-Dschungel suchen.

Als Konsument habe ich die Wahl zu nachhaltigen Produkten

Der Blaue Engel ist das Umweltzeichen der Bundesregierung zum Schutz von Mensch und Umwelt, mit dem derzeit mehr als 12.000 umweltfreundliche Produkte und Dienstleistungen von rund 1.500 Unternehmen ausgezeichnet sind. Viele von ihnen beteiligen sich am „Aktionstag Blauer Engel“, der  2016 unter dem Motto „Gut für mich. Gut für die Umwelt“ zum ersten Mal stattfindet. Alle Informationen finden Sie auf der Homepage des Blauen Engels.

Aktionstag am 25. Oktober

Quellen: Jury Umweltzeichen, Bild: Jury Umweltzeichen, Text: Ronja Kieffer