1. Home
  2.  › News
Der Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke begleitet aktuell Naturwissenschaftler und Forscher bei ihrer spannenden Arbeit mit Delfinen und Orkas.
Delfin und Orka-Doku

Hannes Jaenicke im Einsatz für Delfine und Orkas

Der Schauspieler und Umweltaktivist Hannes Jaenicke begleitet aktuell Naturwissenschaftler und Forscher bei ihrer spannenden Arbeit mit Delfinen und Orkas. Wie schlafen die intelligenten Tiere? Wie jagen sie? Noch bis Mai 2016 sucht Jaenicke nach Antworten.

Der Schauspieler Hannes Jaenicke setzt sich seit Jahren intensiv für den Tier- und Umweltschutz ein. Er engagierte sich bereits für die Orang-Utans auf Borneo, für Eisbären, Haie und andere bedrohte Tierarten. Im siebten Teil der ZDF-Doku-Reihe „Hannes Jaenicke – Im Einsatz für…“ stellt der Umweltaktivist Delfine und Orkas vor. Dafür reist der 56-jährige aktuell um den halben Globus: Die Dreharbeiten finden auf Teneriffa, im ägyptischen Hurghada und im Nordwesten der USA statt.

Anzeige

Intelligente Meeressäuger

In Ägypten wartet die Schweizer Biologin Angela Ziltener auf Jaenicke. Sie arbeitet seit mehr als fünf Jahren in Hurghada mit Delfinen zusammen und erforscht deren komplexes Verhalten. Die Tiere sind bekanntlich extrem intelligent: Sie haben ein Ich-Bewusstsein, leben in sozialen Strukturen und sind in der Lage zu kommunizieren, zu spielen, zu lieben und zu trauern. Inwieweit diese und andere Fähigkeiten beim Orka ausgeprägt sind, untersucht der amerikanische Forscher Ken Balcomb im US-Bundestaat Washington. Er begleitet seit den frühen 1980er Jahren eine dort angesiedelte Gruppe von Orkas und erfroscht deren Sozialstruktur.

Verantwortung für Delfine und Orkas

Die Doku thematisiert auch Delfine und Orkas in menschlicher Obhut: Jaenicke besucht den Loro Parque auf Teneriffa und Delfinarien wie SeaWorld, aber auch andere zoologische Gärten. Vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussionen um die Haltung von Orkas in Gefangenschaft geben die Informationen mit Sicherheit einen spannenden neuen Blickwinkel auf die intelligenten Tiere. Nicht zuletzt sollen auch Projekte vorgestellt werden, die sich der Rettung und dem Erhalt von Delfinen und Orkawalen widmen.

Die Dreharbeiten werden bis voraussichtlich Ende Mai 2016 andauern. Ein Sendetermin wurde noch nicht festgelegt.

Quellen: zdf, Bild: zdf, Text:  Isabel Binzer