1. Home
  2.  › News
Airberlin

© airberlin

airberlin spart 7.000 Flüge

Deutschlands zweitgrößte Airline gewinnt Eco-Aviation Award in den USA für ihre Öko-Effizienz. Tonnen CO2 von knapp 7.000 Flügen konnte dadurch eingespart werden.

Mit einem durchschnittlichen Verbrauch von 3,4 Litern pro 100 geflogene Personen-kilometer hat Deutschlands zweitgrößte Airline in 2012 eine neue Bestmarke erreicht. Mit allen Maßnahmen im vergangenen Jahr konnten mehr als 100.000 Tonnen CO2 eingespart werden. Das entspricht knapp 7.000 Flügen von München nach Palma de Mallorca.

Am 12. September erhielt die Fluglinie daher im Rahmen der Eco-Aviation Awards des US-amerikanischen Fachmagazins Air Transport World die Auszeichnung als „Silver Eco-Airline of the Year“. Die Jury hob bei der Verleihung in Washington D.C. insbesondere das umfassende Treibstoffeffizienz-Programm hervor, das die Airline zu einem Pionier in Sachen Öko-Effizienz macht.

„Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung. Das ist eine tolle Bestätigung für den Erfolg unserer kontinuierlichen und umfassenden Arbeit auf diesem Gebiet. Da wir uns jedoch nicht mit dem bislang Erreichten zufrieden geben, hat airberlin zusätzlich zu den 55 bereits bestehenden Maßnahmen des Ökoeffizienz-Programms weitere Projekte und Innovationen erarbeitet, die dazu beitragen, den Verbrauch kontinuierlich in Richtung 3-Liter Marke zu senken.“, sagt Hermann Lindner, Vice President Environment and Infrastructure bei airberlin, der den Preis in Washington entgegen nahm.

Quelle: Airberlin / Text: Christina Jung

Anzeige