1. Home
  2.  › News
eco.naturkongress - Wasserschloss Schweiz in Gefahr
eco.naturkongress Basel

Kongress - Wasserschloss Schweiz in Gefahr

Am 31. März 2017 findet der 12. eco.naturkongress im Theater Basel statt. Zentrales Thema in diesem Jahr ist "Wasserschloss Schweiz in Gefahr". Eingeladen sind alle Medienschaffende, die sich mit Fachleuten über die Zukunft des Wasserschlosses Schweiz informieren und austauschen wollen.

Der Mythos vom schier unerschöpflichen Wasserreichtum der Schweiz gerät ins Schwanken. Auch bekannt als "Wasserschloss Schweiz" galt das kleine Alpenland mit seinen bedeutenden Seen, Flüssen, Gletschern und Gewässern bisher als wasserreichstes Land Europas. Seit geraumer Zeit hinterlässt jedoch der Klimawandel seine Spuren. Gletscher schmelzen, die Schneefallgrenze steigt. Die drohende Wasserknappheit gefährdet Ökosysteme und Trinkwasserversorgung. Parallel dazu, führen Extremniederschläge zu zerstörerischen Überschwemmungen und Murgängen. Daneben führt  die als Allheilmittel der Energiewende gepriesene Wasserkraft zu einem deutlichen Konflikt zwischen grünem Strom und der Artenvielfalt in den Gewässern.

Anzeige

500 Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, NGOs und Verbänden diskutieren auf dem eco.naturkongress die Problematiken und Zukunft des Wasserschlosses Schweiz. Referentinnen und Referenten aus Forschung, Industrie, Politik und Umweltverbänden zeigen unter anderem die Auswirkungen des überhöhten Wasserkonsums der Schweizer.

Anmeldung bis Dienstag, 28. März: www.eco.ch/anmeldung

Weitere Infos finden Sie unter: www.eco.ch/kongress

Quellen: eco.naturkongress, Bild: Depositphotos/elxeneize, Text: Tine Esser