1. Home
  2.  › News
Der Klimaschutz geht uns alle etwas an
Love Song to the Earth

Eine Liebeserklärung an unsere Erde

Die Zukunft unserer Erde wird, da sind sich Experten einig, ganz entscheidend vom Ausgang der Klimakonferenz Ende des Jahres abhängen. Während die Politiker verhandeln, können wir selbst schon einiges für den Klimaschutz tun – jetzt sogar mit musikalischer Begleitung. 

Das Jahr ist noch längst nicht vorbei, doch schon jetzt sind die Zahlen erschreckend: Hitzewellen und Dürreperioden, ungewöhnlich schwere Unwetter und Wirbelstürme, Ernteausfälle – das Jahr 2015 ist auf „gutem“ Wege, das bisher heißeste Jahr seit Beginn der Wetteraufzeichnung zu werden. Der Klimawandel ist nicht gefährlich nah, er findet schon heute statt und bereits jetzt bekommen wir seine Auswirkungen zu spüren. Während wir hoffen, dass sich die Teilnehmer der UN-Klimakonferenz Ende des Jahres auf verbindliche Vorgaben für alle Länder einigen, kann jeder einzelne etwas für den Klimaschutz tun.

Anzeige

Gemeinsam für den Klimaschutz

Am 26. September fand der „Global Day of Action“ statt, der in vielen Ländern zu Aktionen gegen den Klimawandel aufruft. Überall auf der Welt konnte man ein Zeichen setzen: Man sollte sich für den Klimaschutz einsetzen, damit Ihre Generation und die Ihrer Kinder und Enkel auf dieser Erde leben können.

Material zur Unterstützung konnte man kostenlos beim Bund für Umwelt und Naturschutz bestellen. Das Paket enthielt Infomaterial, sowie Straßenmalkreide und Luftballons.

Der Soundtrack zum Klimaschutz kommt jetzt aus den USA. Stars wie Paul McCartney, Sheryl Crow und Fergie wechseln sich am Mikrofon ab und machen unserem Planeten mit dem „Love Song to the Earth“ eine bewegende Liebeserklärung.

Quelle: Bund für Umwelt und Naturschutz; Bilder: thinkstock borisovv ; Autor: kle