1. Home
  2.  › News

Wo kommt mein T-Shirt eigentlich her?

Für alle, die auch nicht mehr an „Made in…“ glauben, hier ein kurzer Film, der zeigt, woher die Kleidung stammt und was genau das bedeutet.

Wenn wir uns Kleidung kaufen, wählen wir sie aus nach Marke, Stil, Preis, Tragekomfort und Qualität. Doch kennen wir unsere Marken wirklich? Meistens nicht. Die Etiketten bezeugen, dass unzählige Kleidungsstücke heutzutage in Bangladesch, China oder Taiwan endgefertigt werden. Doch das ist nur ein Teil der gesamten Zulieferkette. Beachtet man nur mal den Weg der Baumwolle zum Baumwollstoff, dann wird deutlich, wie viele Menschen an einem T-Shirt beteiligt sind.

In einem kurzen Film der Fair Wear Foundation wird der Weg eines Kleidungsstücks von Anfang bis Ende skizziert:

Was ist FWF?

Die Fair Wear Foundation (FWF) ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die mit Unternehmen und Fabriken arbeitet, um die Arbeitsbedingungen für Näherinnen zu verbessern.  Dabei konzentriert sie sich genau auf den Teil der Zulieferketten, in denen die Kleidung produziert wird. Denn gerade dort werden die Menschenrechte besonders häufig verletzt.

Keine Marke oder Organisation kann alleine die Bedingungen in der globalen Zulieferkette ändern. Daher arbeitet FWF mit lokalen Gewerkschaften, Arbeitnehmer- und Frauengruppen, Unternehmensverbänden, Regierungen und Verbraucherorganisationen in Produktionsländern und in Europa zusammen, um nachhaltige Lösungen zu finden.

Quelle: Fairwear.org / Text: Christina Jung

Anzeige