1. Home
  2.  › News

Agraprofit : ein satirischer Kurzfilm mit großem Erfolg

Der unter der Kampagne „Öko + Fair ernährt mehr!“ von Naturland und Weltladen-Dachverband veröffentlichte Kurzfilm „Agraprofit“ ist gut drei Wochen nach Veröffentlichung schon ein großer Erfolg. Mit über 250.000 Aufrufen bei Youtube heizt das Video die Diskussion um nachhaltigen Konsum mächtig an.

Im fünfminütigen Kurzfilm geht es um den fiktiven Lebensmittelkonzern „Agraprofit“, der Kaffee, Bananen, Schokolade, Wurst und Eier auf einem Wochenmarkt verkauft. Gleichzeitig legt er dabei schonungslos seine unethischen Geschäftspraktiken, wie ausbeuterische Kinderarbeit, Gewerkschaftsverbot, Pestizideinsatz, Käfighaltung und Urwaldrodung offen dar. Das Resultat daraus – unschlagbar günstige Preise.

Doch was passiert? Greifen die Leute –trotz Hintergrundinformation – dennoch zu? Was der Film daraufhin zeigt, löst laut Kommentaren der ZuschauerInnen im Internet Wut, Lachen, Staunen oder Entsetzen aus, in jedem Fall aber Nachdenken. Jedem Betrachter wird indirekt die Frage gestellt: Wie hätte ich reagiert?

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt der den Artikel ergänzt. Mit einem Klick auf den nachfolgenden Button "Inhalt anzeigen" werden persönliche Daten an www.youtube.com gesendet.

Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Ziel des Kurzfilms ist es die Zuschauer daran zu erinnern, dass es Alternativen zu den zerstörerischen Handels- und Produktionsbedingungen gibt. „Wir wollen die Menschen aufrütteln und appellieren, kritischer hinzuschauen und hinzuhören, was wir täglich konsumieren,“ so Anna Hirt, Kampagnen-Koordinatorin beim Weltladen-Dachverband.

Quelle: Naturland / Introbild: Ökoplusfair
Text: Christina Jung