1. Home
  2.  › News
Millionen Menschen sind zurzeit auf der Flucht vor Krieg, Unterdrückung oder Diskriminierung
Familienunternehmen hilft

Mit Säften Flüchtlingen helfen

Millionen Menschen sind zurzeit auf der Flucht vor Krieg, Unterdrückung oder Diskriminierung. In ganz Deutschland engagieren sich Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, verteilen Hilfsgüter oder geben Deutsch-Unterricht. Doch auch mit dem Kauf von Säften können Sie helfen.

Gesunde Säfte kaufen und dadurch Flüchtlingen helfen? Mit den Produkten der Naturkostsafterei Voelkel ist das möglich. Das Unternehmen aus dem Wendland hat beschlossen, einen Teil des Erlöses aus dem Verkauf des Familienpunsches und des Heißen Winterapfels an Missio e.V. zu spenden, die mit Projekten in Syrien und Irak Menschen unterstützen, die vor dem Terror des IS fliehen. Im vergangenen Jahr sind 13.000€ zusammengekommen, die für die humanitäre und medizinische Hilfe in der Region eingesetzt wurden.

Stefan Voelkel, Geschäftsführer des Unternehmens, war vor Kurzem selbst auf der griechischen Insel Lesbos, wo jeden Tag hunderte Flüchtlingen ankommen. Was er in der Erstaufnahme sah und erlebte, machte ihn so betroffen, dass er sich dazu entschloss, mit der Naturkostsafterei die Arbeit von Borderline Europe und den Aufbau einer Empfangsstation zu unterstützen. Zwar kann das Projekt aufgrund von Protesten der Bevölkerung vor Ort doch nicht realisiert werden, die schon gesammelten Sachspenden wie Isomatten, Decken, Spielzeug und Hygieneartikel sollen aber trotzdem verteilt werden.

Anzeige

Engagement am Standort

Wie überall in Deutschland sind auch im Landkreis Lüchow-Dannenberg, in dem das Unternehmen seinen Sitz hat, bereits viele Flüchtlinge angekommen. Voelkel unterstützt die Menschen beim Aufbau eines Lebens in ihrer neuen Heimat und stellt z.B. zusätzliche Arbeitsplätze zur Verfügung. Zurzeit sind fünf Flüchtlinge in der Naturkostsafterei angestellt, einer von ihnen konnte jetzt sogar eine dreijährige Ausbildung zur Fachkraft für Fruchtsafttechnik beginnen. Außerdem werden Flüchtlingseinrichtungen dank der Kooperation mit der Firma Communet mit Computern ausgestattet, die es Flüchtlingen ermöglichen sollen, regionale Angebote für Wohnungen, Arbeit oder Deutschkurse leichter zu finden.

 In ganz Deutschland engagieren sich Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe, verteilen Hilfsgüter oder geben Deutsch-Unterricht

Quelle: Voelkel; Bild: Voelkel; Autor: kle