1. Home
  2.  › News
Startendes Flugzeug

©Fraport AG

Dem Fluglärm einen Riegel vorschieben

Die derzeitige Anzahl an Flugbewegungen von etwa 500.000 am Frankfurter Flughafen hat bereits ein für die im Umkreis lebende Bevölkerung verträgliches Maß überschritten. Fluglärm macht krank!

Der Frankfurter Flughafen ist ein bedeutendes Luftfahrtdrehkreuz und gehört mit über 50 Millionen Passagieren im Jahr zu den größten Flughäfen der Welt. Um diese Position zu halten starten und landen täglich unzählige Flugzeuge am Frankfurter Flughafen und die machen eine Menge Lärm.

Der ständige Lärm durch den Flughafen macht  die Anwohner krank! Die  vom Fluglärm ausgehende Gesundheitsgefahr ist eindeutig belegt und in den nächsten 10 Jahren müssen geschätzte 400 Millionen Euro für die Bewältigung der Gesundheitsschäden aufgewendet werden. Doch das bisherige Pensum von etwa 500.000 Flugbewegungen am Frankfurter Flughafen scheint nicht genug, die Anzahl der Flüge soll auf 700.000 gesteigert werden.

Sie können den Anwohnern helfen, indem Sie diese Petition unterzeichnen, damit das heute erreichte Maß von 500.000 Flugbewegungen gerichtsfest eingerichtet wird.

Mehr zu dem Thema Fluglärm finden Sie hier:

Immer mehr Bürger betroffen: Fluglärm macht krank

Klartext: Fluglärm und Schadstoffe ruinieren nachhaltig die Gesundheit!

Nachhaltiger Protest? Bürger wehren sich gegen Fluglärm

Quelle: Avaaz, Fraport AG / Text: Marie A. Wagner

Anzeige