1. Home
  2.  › News
Jack_Wolfskin_Gruener_Kreisel

© Jack Wolfskin

Es grünt so grün bei Jack Wolfskin

Unter dem Motto: „Der Kreisel wird grün und der Grill wird heiß!“ konnten die Mitarbeiter  des Outdoor-Ausrüsters Jack Wolfskin zu Beginn dieser Woche in mühevoller Arbeit ihren Beitrag zu einem grüneren Stadtbild in Idstein leisten.

Zu Beginn dieser Woche packten die Mitarbeiter von Jack Wolfskin tatkräftig an: Vor der Haustür ihrer Hauptniederlassung in Idstein (nahe Wiesbaden) störte sie schon seit langem ein eher spartanisch angelegten Kreisverkehr, auf dem jegliche Bepflanzung fehlte. Der Arbeitskreis „Blühendes Idstein“, Gewinner des Deutschen Naturschutzpreises, hatte das Unternehmen sogar schon auf den kahlen Kreisel aufmerksam gemacht. Also musste etwas passieren.

Unter dem Motto „Der Kreisel wird grün und der Grill danach heiß!“ nutzten die Mitarbeiter gemeinsam mit Vertretern des BUND und des Arbeitskreises den ersten Sonnentag der Woche, um Sand-Nelken, italienische Ochsenzunge oder gewöhnliche Sonnenröschen in das Schotterbett des Kreisels zu setzen. Und dies war eine eher anstrengende Arbeit: Denn, um bis zum Bodenvlies vorzudringen, damit eine Wurzelbildung möglich ist, mussten circa 30 cm Schotter beiseite geräumt werden.

Nach getaner Arbeit freuen sich die „Gärtner“ auf den Regen, der die Pflanzen gut anwachsen lässt und den Kreisel zu dem macht, wie sie sich das vorstellen: grün, voller Blüten und ein Lebensraum für Bienen, Hummeln und Schmetterlinge. Diese zusätzliche Fläche im Stadtbild stellt eine Bereicherung für die Artenvielfalt und Biodiversität dar.

Quelle: Jack Wolfskin / Text: Christina Jung

Anzeige