1. Home
  2.  › News
Hochschule Eberswalde führt klimaneutrales Semesterticket ein
Klimaneutral pendeln

Hochschule Eberswalde führt klimaneutrales Semesterticket ein

Studierende der Hochschule Eberswalde fahren ab dem Wintersemester 2017/2018 nur noch klimafreundlich mit Bus und Bahn. Möglich macht es ein Kooperationsvertrag zwischen der Hochschule, dem Allgemeinen Studierendenausschuss (AStA) sowie Partnern aus dem öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). 

Über ihr Klimaschutzkonzept hinaus, möglichst wenig klimaschädliche Treibhausemmissionen zu produzieren, führt die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) jetzt das erste CO2-neutrale Semesterticket ein. Damit können Studierende ab Herbst umweltfreundlich zwischen ihren Wohnorten und der Hochschule pendeln.

Anzeige

Die zentralen Bemühungen den CO2-Ausstoß auf dem Hochschulgelände in Eberswalde zu minimieren, werden somit ausgeweitet. Der Pendelverkehr zwischen den Wohnorten der Studierenden und der HNEE verursacht im Jahr zusätzlich etwa 1.000 Tonnen CO2-Äquivalente, die auf 0 reduziert werden können, in dem die Mobilität der Studierenden im ÖPNV mit einbezogen wird.

Die Studierenden unterstützen das Projekt freiwillig mit einem "Klima-Euro" pro Semester, womit zusätzliche Ökostrom-Einkäufe der Verkehrsunternehmen sowie Kompensationsleistungen für anfallende Emissionen der Dieselfahrzeuge finanziert werden. Zum Schutz natürlicher Ressourcen soll das Projekt in den nächsten Jahren um weitere klimafreundliche Ideen erweitert werden und als Beispiel für eine umweltverträgliche Zukunft vorangehen.

Quellen: Bild: Depositphotos/michaeljung, Text: Tine Esser