1. Home
  2.  › News
Emissionen reduzieren. © Candice Dawn/iStock/Thinkstock

© Candice Dawn/iStock/Thinkstock

Nach IPCC Bericht: Oxfam fordert weniger Emissionen

Nach dem IPCC Bericht über den Klimawandel fordert Oxfam alle Länder dazu auf das Klima zu schützen und Emissionen zu vermindern.

Der Sachstandsbericht des UN-Wissenschaftsrat zum Klimawandel hat keine rosigen Aussichten für die Erde aufgezeigt. Jan Kowalzig, Klima-Experte bei Oxfam Deutschland erklärt jedoch: „Die gute Nachricht des IPCC ist: Wir können  noch verhindern, dass der Klimawandel außer Kontrolle gerät. Der Bericht unterstreicht aber auch, dass es dafür in den nächsten Jahren und Jahrzehnten erheblich mehr Ehrgeiz im weltweiten Klimaschutz braucht. Die Verhandlungen um einzelne Textpassagen haben gezeigt, dass dies nur gelingen wird, wenn jedes Land bereit ist, einen fairen Beitrag zu leisten.“ Oxfam ruft deshalb alle Länder dazu auf ihre globalen Treibhausgasemissionen zu reduzieren und dadurch das Klima zu schützen. Auch die Schwellenländer haben in den Augen von Oxfam eine wichtige Aufgabe, denn gerade in ihnen wachsen aktuell die Emissionen am schnellsten. Aber auch die Industrieländer müssen sich stärkere Klimaschutzziele setzen als bisher und außerdem die finanziell schwächeren Länder beim Wechsel zu erneuerbaren Energien und bei der Bewältigung der Schäden durch den Klimawandel unterstützen.

Quelle: Oxfam
Text: Kristina Reiß

Anzeige