1. Home
  2.  › News

Sklave mit nur 5 Jahren

Indien ist das Weltzentrum der Kinderarbeit – fünfjährige Kinder werden an Menschenhändler verkauft, zur Arbeit gezwungen, missbraucht und geschlagen. Um dem entgegenzuwirken soll im indischen Parlament ein Gesetz gegen Kinderarbeit verabschiedet werden. Da jedoch andere Dinge eine scheinbar höhere Priorität haben, liegt das Gesetz seit Wochen auf Eis. Jetzt liegt es an Ihnen!

Indien Kinderarbeit

In Indien gibt es weltweit die meiste Kinderarbeit, die nicht nur unter schlimmen Bedingungen stattfindet, sondern oftmals auch sehr gefährlich ist. © avaaz.org

Schwindelerregende 215 Millionen Kinder arbeiten in Minen, Steinbrüchen und Fabriken in aller Welt. Daher haben alle Nationen ein Abkommen unterschrieben, das die Beendigung der Kinderarbeit in den Mittelpunkt des jeweiligen nationalen Bildungsplans stellt.

In Indien leben weltweit die meisten Kinderarbeiter. Das historische neue Gesetz würde jede Arbeit von Kindern unter 14 Jahren verbieten und Stipendien für arme Familien bereitstellen, damit deren Kinder weiterhin zur Schule gehen können.

Obwohl die Mehrheit der Parlamentarier sagt, dass sie das Gesetz unterstützen, besteht keine politische Dringlichkeit für die Abstimmung. Doch mit jedem Tag der Verzögerung werden weitere Kinder in ein Leben der Ausbeutung gezwungen. Es liegt an uns, die Sache voranzutreiben. Denn indische Kinderrechtsgruppen sagen, dass sie dringend unsere Hilfe benötigen, um öffentlichen Druck aufzubauen – und zwar genau jetzt.
Mit Ihrer Unterschrift helfen Sie das Leben der indischen Kinder zu verbessern!

Bitte unterzeichnen Sie daher jetzt die Petition an die indischen Parlamentsmitglieder und leiten Sie sie an alle weiter, die Sie kennen:
http://www.avaaz.org/de/india_child_labour_g1/?bSNuncb&v=20552

Quelle: Avaaz / Text: Christina Jung

Anzeige