1. Home
  2.  › News

Johannes Remmel: Klimaschutzplan NRW positives Fazit

Der Klimaschutzplan in NRW ist ein positives Beispiel dafür, was Bürger bewegen können. Das sieht auch Johannes Remmel so.

Zum Ende der Dialogreihe zum Klimaschutzplan zieht der nordrhein-westfälische Umweltminister Johannes Remmel ein positives Fazit: „Im Februar 2012 fiel der Startschuss für einen der umfangreichsten Dialog- und Beteiligungsprozesse in Deutschland, an dem sich Vertreterinnen und Vertreter aus den unterschiedlichsten Bereichen an einen Tisch gesetzt haben. Noch nie wurde in NRW so intensiv über den Klimaschutz diskutiert. Jetzt haben über 300 Bürgerinnen und Bürger den Praxis-Check gemacht und der Landesregierung wertvolle Hinweise für den Klimaschutzplan mitgegeben. Das zeigt: Klimaschutz wird als wichtiges Thema wahrgenommen und ist Engagement wert.“ Der neue Klimaschutzplan ist eine sogenannte Road-Map, die zeigen soll, wie NRW seine Klimaschutzziele erreichen kann. Geplant ist es bis ins Jahr 202 mindesten 25 Prozent und bis 2050 mindestens 80 Prozent weniger Treibhausgase im Vergleich zum Jahr 1990 zu verursachen. Johannes Remmel erklärt: „Der Schutz unseres Klimas und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels sind Jahrhundertherausforderungen, die wir als Gesellschaft nur gemeinsam lösen können.“

Quelle: Ministerium für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen
Text: Kristina Reiß

Anzeige