1. Home
  2.  › News
Grüne Hausnummer Mainz

©Stadt Mainz

Grüne Hausnummer für ökologisches Bauen & Wohnen in Mainz

Die „Grüne Hausnummer“  ist ein Preis, der für beispielhaftes ökologisches Bauen und Wohnen in Mainz vom Umweltdezernat verliehen wird. Gewinnen können diesen sowohl private Hausbesitzer, als auch Institutionen und Firmen.

Die Umweltdezernentin der Stadt Mainz, Katrin Eder, verleiht jedes Jahr die Auszeichnung  „Grüne Hausnummer“ an besonders umweltfreundliche Mainzer Haus- und Gebäudebesitzer. Der Preis bewertet sowohl Bestimmungen zum Energiesparen, als auch die Wahl der verarbeiteten Baumaterialien sowie die Gebäudeausstattung. Strom- und Wasserverbrauch stellen weitere Auswahlmerkmale dar. Der Kriterienkatalog umfasst  auch die Gestaltung von Grünflächen des Grundstücks. Ziel ist es, durch die Vergabe grüner Hausnummernschilder, vorhandene Beispiele für nachhaltiges Bauen in Mainz als Vorbild für andere hervorzuheben. Der Bewerbungsschluss ist immer zum 30. Juli eines Jahres. Erfüllt ein Hausbesitzer alle angeforderten  Kriterien, wird ihm die eigene „Grüne Hausnummer“ in Form eines grünen Emaille-Schildes übergeben. Dieses  kann er dann gut sichtbar am eigenen Haus anbringen, um stolz erkennen zu lassen, dass sein Haus ein Musterbeispiel für umweltfreundliches Wohnen ist.  Bewerbungsunterlagen erhalten interessierte Mainzer Hausbesitzer im UmweltInformationsZentrum der Stadt Mainz oder bei den Ortsverwaltungen. Sie stehen auch als Download im Internet zur Verfügung. Hier kann auch der ausführliche Kriterienkatalog eingesehen werden. Gewinner der Vorjahre werden ebenfalls auf der Seite der Landeshauptstadt Mainz präsentiert.

Quelle: Landeshauptstadt Mainz
Text: Vera Konersmann

Anzeige