1. Home
  2.  › News

Rio+2.0 lässt viele Fragen offen

Die internationale Staatengemeinschaft hat sich zwar einmal mehr als weitgehend handlungsunfähig präsentiert, aber in vielen Vor- und Parallelveranstaltungen sind zukunftsweisende Vorschläge und Projekte präsentiert worden. Damit ist deutlich geworden, dass der Wille, das derzeitige Wirtschaftssystem zu transformieren und zukunftsfähig zu machen, immer mehr Anhänger findet.

 

Nicht nur Einzelpersonen, Think Tanks, Wissenschaftler und NGOs sagen „Schluss mit weiter wie gehabt“, sondern gerade auch viele Unternehmen, internationale Organisationen bis hin zu Ministerien und Regierungen haben bereits begonnen, den nötigen Paradigmenwechsel zu gestalten. Diesen Prozess möchte die internationale SusCon-Konferenz weiter beschleunigen und die Akteure vernetzen.

 

Nach dem Willen der Veranstalter und Partner sowie der zahlreichen prominenten Unterstützer stellt sich die SusCon 2012 als Plattform dieser globalen Bewegung zur Verfügung und will einen Beitrag leisten, dass „die vielen losen Enden“ zusammenkommen und neue Kooperationen gestartet werden. Diese neuen Allianzen werden bestehende Lösungsansätze stärken und neue Projekte entwickeln. Die SusCon setzt bei der Vernetzung auf Vielfalt. Konferenz: 27. und 28. November in der UN-Stadt Bonn.

Quelle: Suscon

 

Anzeige