1. Home
  2.  › News
Im vergangenen Jahr gehörte der ?Eine Welt Solar Kollektor? zu den Gewinnern in der Kategorie Produkt
Jetzt bewerben!

Hier treffen Design und Nachhaltigkeit aufeinander

Ein „entweder, oder“ gibt es auch bei nachhaltigen Produkten schon lange nicht mehr. Kleidung, Gebrauchsgegenstände und auch Dienstleistungen müssen sowohl ökologisch als auch ästhetisch sein. Wer das besonders gut hinkriegt, kann sich jetzt für diesen Preis bewerben!

Es ist schon das fünfte Mal, dass der Bundespreis Ecodesign vom Bundesumweltministerium (BUMB) und Umweltbundesamt (UBA) ausgelobt wird. Dieses Jahr steht er unter dem Motto „Mehr als schön!“. Bewerben können sich Unternehmen, Designagenturen, Start-Ups und Studierende, die mit ihren Produkten, Konzepten oder Dienstleistungen die Aspekte Nachhaltigkeit und Design auf einzigartige Weise miteinander verbinden.

Anzeige

Kritischen Konsum fördern

Mit der Auszeichnung wollen die Verantwortlichen die Sinne für die Auswirkungen unserer Konsumgewohnheiten schärfen und dazu anregen, diese kritisch zu hinterfragen. Um einen nachhaltigeren Konsum zu fördern, ist es wichtig, dass Hersteller ganzheitliche und langfristige Perspektiven einnehmen, statt immer wieder kurzlebige Produkte auf den Markt zu werfen und damit im schlimmsten Fall die Umwelt dauerhaft zu belasten.

Der Bundespreis Ecodesign ist bisher der einzige Designpreis, bei dem ökologische und ästhetische Kriterien gleichwertig zur Bewertung herangezogen werden. Die Jury, die sich aus Design- und Umweltexperten, Produktdesignern und Architekten zusammensetzt, entscheidet über die Gewinner in den vier Kategorien Produkt, Konzept, Service und Nachwuchs. Bevor sich die Bewerber aber Hoffnungen auf den Preis machen können, müssen sie erst einmal die Vorauswahl durch das Expertengremium des UBA und den Projektbeirat überstehen, die sich an einer umfangreichen Kriterienmatrix orientieren.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt: Bewerben Sie sich jetzt und hier! Die Bewerbungsfrist endet am 11. April 2016. Alle Nominierten und natürlich die Gewinner werden am 28. November 2016 bei der offiziellen Preisverleihung im Bundesumweltministerium geehrt und anschließend im Rahmen einer Wanderausstellung auf Messen und in Museen präsentiert. Die Ausstellung von Gewinnern und Nominierten aus 2015 wird am 14. März 2016 in Ludwigsburg eröffnet.

Wer nachhaltige Produkte und Konzepte entwickelt, die ?mehr als schön? sind, kann diesen Preis gewinnen

Quelle: Internationales Design Zentrum Berlin e. V. (IDZ), Bild: Internationales Design Zentrum Berlin e. V. (IDZ), Text:  Ronja Kieffer