1. Home
  2.  › News
Bio-Palmöl
WWF Palmöl Scorecard

Rapunzel erneut unter den Spitzenreitern bei Bio-Palmöl

Alle zwei Jahre veröffentlicht der WWF die Palmöl Sorecard. Seit 2009 wird dafür die Einkaufspolitik deutscher Unternehmen, die Palmöl einkaufen und verarbeiten, unter die Lupe genommen.  Rapunzel Naturkost punktet erneut mit seiner Produktion für fair gehandeltes Bio Palmöl.

Die aktuelle WWF Scorecard für Palmöl bestätigt erneut, dass der Einsatz für faires und nachhaltig angebautes Bio-Palmöl der richtige Weg für die Umwelt ist. Rapunzel bezieht und verarbeitet für seine Produkte ausschließlich fair gehandeltes Bio-Palmöl. Davon profitieren auch die Arbeiter und Kleinbauern in Ghana und Ecuador, mit denen Rapunzel vertrauensvoll in dem eigenen Fairhandels-Programm HAND IN HAND zusammenarbeitet.

Anzeige

Alle zwei Jahre bewertet der WWF die Einkaufspolitik deutscher Unternehmen in Bezug auf Palmöl. Mit der Palmöl-Sorecard möchte die Umweltorganisation nachhaltig produziertem Palmöl weiter den Weg ebnen. Rapunzel wurde 2017 zum zweiten Mal bewertet und war mit 20 Punkten erneut unter den Top Unternehmen für nachhaltiges Palmöl. Nur zwei Unternehmen erhielten 21 Punkte. Einen Punkt Abzug gab es für Rapunzel allerdings nur, da der Naturkosthersteller nicht Mitglied des Forums Nachhaltiges Palmöl (FONAP) ist. Ganz bewusst, denn die strengen Maßstäbe von Rapunzel für fair gehandeltes Bio-Palmöl gehen weit über die von FONAP geforderten Kriterien hinaus. In den Bewertungskriterien werden nämlich keine Punkte vergeben für Bio oder fairen Handel, worauf Rapunzel ebenfalls viel Wert legt. Daher hebt der WWF das Engagement von Rapunzel noch einmal besonders hervor und lobt auch die Schaffung guter sozialer Bedingungen für die Kleinbauern vor Ort.

Das könnte Sie interessieren?

Lebensmittel mit Palmöl: So ungesund und schädlich ist es für Ihre Gesundheit!
 

Quelle: Rapunzel Naturkost GmbH, Bild: Depositphotos/tristantan71, Text: Tine Esser