1. Home
  2.  › News
Neue Kooperation zum Schutz des Waldes
Waldschutz

Neue Kooperation zum Schutz des Waldes

Grüne Aussichten für Wald und Klima: Bergwaldprojekt e. V. und memo AG haben sich zusammengeschlossen, um den gesellschaftlichen Wandel zu einer klima- und naturverträglichen Zukunft voranzutreiben. Die Kooperation soll langfristig bestehen bleiben.

Mit dem Start der neuen Kooperation lässt die memo AG, sobald FSC®-zertifizierte Produkte ab 300 Euro gekauft werden, jeweils einen standortheimischen Baum in verschiedenen Regionen Deutschlands vom Bergwaldprojekt e. V. pflanzen – der Kunde enthält ein entsprechendes Baumpflanz-Zertifikat. 

Wer sind die beiden grün denkenden Kooperationspartner? 

Der gemeinnützige und unabhängige Verein Bergwaldprojekt e. V. setzt sich für den Schutz naturnaher Bergwälder in den Mittelgebirgen und den Alpen ein. Das Bergwaldprojekt will ein Verständnis für die Zusammenhänge in der Natur und die Belange der Ökosysteme fördern. Auch die Abhängigkeit des Menschen von diesen Lebensgrundlagen soll verdeutlicht werden. Dies geschieht vor allem durch Arbeits-Einsätze in der Natur mit jährlich über 2.000 Freiwilligen. Die Teilnehmenden erleben dabei hautnah, wie wichtig ein naturverträglicher Umgang mit den Ressourcen ist.  

Anzeige

Der Kooperationspartner memo AG bietet mit seinem nachhaltigen Versandhandel ein umfangreiches Sortiment an Holzprodukten (darunter Papierprodukte, Schreibwaren und Büromaterial) aus verantwortungsvoller Forstwirtschaft. Das Unternehmen setzt sich für einen schonenden Umgang mit den Ressourcen ein und verwendet ausschließlich Recyclingpapier. Der Versandhändler hat ein großes Anliegen: Er möchte seine Kunden von einem nachhaltigen und bewussten Leben und Arbeiten zu überzeugen, welches nicht auf die Kosten anderer Menschen, der Umwelt und des Klimas geht. 

In der neuen Kooperation haben sich zwei grün-denkende und starke Partner zusammengetan, die sich durch wirkungsvolle Maßnahmen dafür einsetzen, die Wälder zu schützen – und damit eine nachhaltige Entwicklung fördern.

Quellen: memo AG, Bild: Depositphotos/loriklaszlo, Text: red