1. Home
  2.  › News

Solarkraft für Israel

Ein europäischer Konzernriese setzt auf nachhaltige Energien in Vorderasien. Dabei soll die Präsenz durch die Fusion mit einer israelischen Energie-Firma weiter ausgebaut werden und den Markt-Zugang in Israel sichern. So sollen hochwertige europäische Solarmodule im aufstrebenden israelischen Markt platzieren werden.

Die Gründung eines neuen Kooperations-Betriebes soll nun auch in Israel die mehrfache Verwendung nachhaltiger Energien etablieren. Einer der größten Solarmodulproduzenten Europas und die Tochtergesellschaft des größten Unternehmens in Israel haben das Joint Venture ‚Solon Elco Renewables Ltd.’ gegründet. Die neue Firma mit Sitz in Netanya bei Tel Aviv projektiert und errichtet Solarkraftwerke in Israel.

Dabei stellt die israelische Energie- und Technologie-Firma den Zugang zum israelischen Markt sicher. Zudem ist das Unternehmen darauf spezialisiert, Stromquellen direkt in das Hochspannungsnetz zu integrieren. Dies ist ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil bei Ausschreibungen für Anlagen in Israel, die ab einer Größe von 30 MW direkt in das Hochspannungsnetz des Landes eingebunden werden. Der europäische Partner bringt hingegen eine langjährige Erfahrung in Planung und Bau großer Solarkraftwerke mit ein.

„Mit Elco haben wir einen starken Partner an der Seite, der sehr gut im Markt positioniert ist und einen hervorragenden Ruf hat“,  sagt Dr. Lars Podlowski,  Solon-Geschäftsführer Technik. „Mit dieser Kooperation bauen wir unsere Präsenz in Israel weiter aus und sind eines der wenigen europäischen Unternehmen, die sich in dem aufstrebenden israelischen Markt etablieren.“

Quelle: Solon

Text: Christina Jung

Anzeige