1. Home
  2.  › News

Keine Entwicklungshilfe für Agragkonzerne

Nachhaltiges You Tube Video: Ole Plogsted und Jan Delay sammeln Spenden für Oxfam

Insgesamt 65.000 Unterschriften kamen bei der Spenden-Aktion von Oxfam zusammen und wurden Staatssekretär Friedrich Kitschelt vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Wirtschaft (BMZ) übergeben. Das Motto der Kampagne: Keine Entwicklungshilfe für Agrarkonzerne. Mit dabei waren der Kampagnen-Botschafter und Fernsehkoch Ole Plogstedt sowie  Musiker Jan Delay, die sich mit einem You Tube Video für die Kampagne bedankten.

Anzeige

Mehr Tranzsparenz in der Landwirtschaft

Die Unterzeichner der Oxfam Kampagne fordern die Beendigung der Entwicklungshilfe für Konzerne wie Bayer und BASF. Außerdem mehr Transparenz im Bereich Landwirtschaft und Ernährungssicherung sowie Stärkung der kleinbäuerlichen Betriebe. Laut einer von Oxfam in Auftrag gegebenen Forsa-Studie glaubt zwei Drittel aller Befragten, dass die Unternehmen ausschließlich ihre Eigeninteressen verfolgen. In dem You Tube Video bedanken sich Ole Plogstedt und Jan Delay für die großartige Teilnahme. „Es war der Hammer“, freute sich Jan Delay und sagt: „Davon brauchen wir natürlich noch viel viel mehr. 

Textquelle: Oxfam, You Tube