1. Home
  2.  › News
Herstellung von Palmöl, geht das nachhaltig?
Veranstaltungstipp

Palmöl: Es geht auch nachhaltig

Muss man ohne Palmöl leben, um wirklich nachhaltig zu sein? Nicht unbedingt, denn es gibt auch umweltschonend produziertes und fair gehandeltes Palmöl. Wissenswerte Informationen zu Palmöl bietet ein Forum im Oktober.

Palmöl ist eines der industriell am häufigsten verarbeiteten pflanzlichen Fette, weil es zum einen sehr vielseitig einsetzbar ist und zum anderen sehr günstig produziert werden kann. Das geschieht leider häufig auf Kosten der Umwelt, denn für die riesigen Palmöl-Plantagen werden große Waldflächen gerodet, und der Menschen, die auf eben diesen Plantagen zum Hungerlohn schuften und noch dazu gesundheitlichen Gefahren ausgesetzt sind. 

Anzeige

Informationen zu Palmöl aus erster Hand

Aber es geht auch anders: Öko-Hersteller achten verstärkt darauf, Palmöl aus nachhaltigem Anbau zu verarbeiten, das unter fairen Bedingungen produziert und verkauft wird. Wie das im Einzelnen funktioniert, worauf zu achten ist und weitere vielseitige Informationen zu Palmöl bietet vom 14.-15. Oktober ein Forum, das vom Naturkosthersteller Rapunzel organisiert wird. Experten aus Umweltorganisationen, NGOs, der Wissenschaft und dem Fairen Handel laden unter dem Motto „Reden wir drüber!“ zu Vorträgen und Diskussionen ein und zeigen die ökologischen, sozialen und gesundheitlichen Aspekte von Palmöl auf.

Interessierte können sich hier online zu der Fachtagung anmelden. Die Anmeldegebühr beinhaltet die Teilnahme an allen Programmpunkten und die Bio-Vollkostverpflegung inklusive Getränke. Da nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen verfügbar ist, lohnt sich die frühzeitige Anmeldung. Ein detailliertes Programm sowie weitere Referenten werden Mitte September bekannt gegeben. 

Das könnte Sie interessieren

Lebensmittel mit Palmöl: So ungesund und schädlich ist es für Ihre Gesundheit!

Quelle: Rapunzel Naturkost GmbH, Bild: depositphotos kampee_p, Text: Ronja Kiefer