1. Home
  2.  › News
Die Recycelte Spülmittelflasche von Ecover
Plastikfreies Meer

Plastikmüll: Aus der Gracht zur Spülmittelflasche

Plastik häuft sich immer mehr in unseren Meeren an. Aus den Amsterdamer Grachten haben Freiwillige in diesem Jahr Müll gefischt, aus dem jetzt Spülmittelflaschen hergestellt wurden. Auch in deutschen Geschäften können Sie diese bald kaufen.

Wohin mit unserem Plastikmüll? Während sich an Land schon die Berge türmen und Müll überall unsere Natur verschmutzt, gelangt auch immer mehr Plastik in die Ozeane. Nach Schätzungen wird die Menge des Plastikmülls bis 2025 auf unglaubliche 250 Millionen Kubiktonnen anwachsen. Meereslebewesen, die den Müll mit Nahrung verwechseln, sterben zu Tausenden. Ecover, Hersteller ökologischer Reinigungsmittel, setzt sich für den Umweltschutz ein und bringt in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal eine Hand-Spülmittelflasche aus gesammeltem Plastikmüll auf den Markt.

Anzeige

Den Müll abfangen bevor er das Meer erreicht

Nachdem im vergangenen Jahr Plastikmüll aus dem Ozean gefischt wurde, knöpfte sich Ecover zusammen mit der niederländischen Organisation Plastic Whale die Grachten Amsterdams vor und verhinderte, dass der Müll das Meer erreicht. Hauptsächlich PET-Flaschen sammelten die Freiwilligen vom Grund der Grachten, aus denen nun Spülmittelflaschen hergestellt wurden. Der Anteil des Mülls macht 10% der Flasche aus, der Rest besteht aus recyceltem Material. Da das Plastik aus den Grachten schon teilweise sehr marode war, konnte sein Anteil nicht erhöht werden. Dadurch bleiben die Flaschen jedoch recycelbar und es konnten auch mehr von ihnen hergestellt werden – insgesamt 70.000 Stück, die ab sofort erhältlich sind und hoffentlich viele Menschen erreichen werden. 

Flasche mit Symbolkraft

Das Design der Flaschen ist gut durchdacht und orientiert sich an der Bionik der im Meer lebenden Einzeller. Die Einkerbungen in der Flasche sind nicht nur optisch ansprechend, sondern machen die Flasche äußerst stabil und sparen zudem 15% an Material ein. Die Symbolkraft dahinter: viele Süß- und Salzwasser-Lebewesen ernähren sich von Einzellern, deren Populationen jedoch durch die Plastikverschmutzung bedroht sind. Die Flasche enthält gutes Spülmittel ohne künstliche Farb- und Duftstoffe oder Schaumverstärker. Die Inhaltsstoffe sind entweder biologisch abbaubar oder natürlich vorkommende Mineralien, die die Meere nicht verschmutzen.

Die limitierte Edition finden Sie ab sofort in ausgewählten Dm-Drogeriemärkten, bei Amazon, Biggreensmile und bei Ecover

Quelle: Ecover, Sieben&Siebzig; Bild: Sieben&Siebzig; Autor: kle