1. Home
  2.  › News
Chan Mi Gong Symposium im April in Augsburg

© Gabriele Schäfer

Alles in Schwingung : Chan Mi Gong Symposium in Augsburg

Unter dem Motto „Alles ist Schwingung – Chan Mi Gong und die Ökologie des Daseins“ findet in Augsburg ein interdisziplinäres Symposium statt.

Chan Mi Gong ist eine eigenständige Methode und zählt zu den sechs großen Qi Gong-Schulen Chinas – ein uraltes und gleichzeitig hochmodernes energetisches System. Der Ursprung dieser Übungen reicht bis zur geheimen Mi-Schule zurück, die zu den ältesten Traditionen im Himalaya zählt.

Im Mittelpunkt des in Augsburg stattfindenden Symposiums stehen Welle, Wirbel und Spirale. Die moderne Wissenschaft hat auf der Suche nach dem kleinsten Teilchen der Materie entdeckt, dass alles, auch die dichteste Materie, Schwingung ist. Chan Mi Gong lehrt seit jeher die Elemente der Schwingung und möchte mit dem Symposium die Brücke schlagen zu Wissenschaft und Kunst, zu verschiedenen Disziplinen und Kulturen.

„Alle Übungen und Beiträge – aus Qigong und Energiearbeit, aus Wissenschaft, Musik, Tanz, Dichtung – kreisen um ein Thema: die neue Ökologie des Daseins, die bereits auf der Ebene der Schwingung beginnt“, erläutert Zuzana Sebkova-Thaller, Chan Mi Gong-/Qi Gong-Lehrerin und eine der Organisatorinnen.  

Vom 9. bis 11. Mai 2014 geht es in Vorträgen, Foren und Workshops um diese besondere Form des Qi Gong und die „Grundschwingungen“ des Lebens.

Quelle: Gong Gesellschaft e.V. / Text: Christina Jung

Anzeige