1. Home
  2.  › News
Handysammelaktion
Umweltkampagne

Hessenweite Handysammelaktion gestartet

Alte Handys müssen nicht in den Müll. Noch bis zum 13. Januar 2019 können über die Handysammelaktion der Umweltkampagne "Sauberhaftes Hessen" alte Smartphones und Handys in allen REWE Märkten abgegeben werden. Die Wiederverwertung spart Ressourcen und kommt dem Naturschutz zugute.

Laut Angaben des Branchenverbandes BITKOM befinden sich über 124 Millionen ungenutzte Handys in deutschen Haushalten. Rund zwei Tonnen Gold, 20 Tonnen Silber und 720 Tonnen Kupfer könnten daraus zurückgewonnen werden. Gemeinsam mit den Kooperationspartnern REWE Region Mitte, der Deutschen Telekom, dem NABU Hessen und Teqcycle Solution wirbt das Hessische Umweltministerium mit der Umweltkampagne "Sauberhaftes Hessen" daher für die Abgabe ungenutzter Handys, um die Geräte einem Recycling zuzuführen.

Anzeige

Von November 2018 bis 13. Januar 2019 können ausrangierte Handys in den Sammelboxen aller REWE Region Mitte Märkte zurück gegeben werden. Damit kann nicht nur jeder einen wirksamen Beitrag zum Ressourcenschutz leisten, sondern auch verhindern, dass schädliche Stoffe, die in den Handys enthalten sind, nicht in die Umwelt gelangen. Denn Altgeräte dürfen nicht in den Hausmüll. Mit der Handysammelaktion profitieren aber zugleich auch der Artenschutz und damit die Biologische Vielfalt. Für die abgegebenen Handys spendet die Deutsche Telekom einen Betrag, der komplett in das Biodiversitätsprojekt „Mäuse für den Milan“ des NABU Hessen fließt. Damit verbessert die NABU-Stiftung Hessisches Naturerbe die Lebensbedingungen für den Rotmilan im Vogelsberg. „Der beste Ressourcenschutz ist jedoch eine möglichst lange Nutzung der Handys. Deshalb sollte man sich vor dem Kauf eines neuen Telefons gut überlegen, ob es das überhaupt braucht“, erklärt  Staatssekretärin Dr. Beatrix Tappeser.

Quelle: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Bild: Depositphotos/maxxyustas, Text: Tine Esser