1. Home
  2.  › News

Ritter Sport Schokolade ausgezeichnet

Als erster Schokoladehersteller erhält Ritter Sport das Zertifikat des Zentrums für nachhaltige Unternehmensführung ZNU der Universität Witten-Herdecke für seine effizienten, nachvollziehbaren Nachhaltigkeitsbemühungen.

Das Familienunternehmen Ritter Sport ist nicht nur für die Qualität seiner Produkte bekannt, es steht ebenfalls für ein nachhaltiges Engagement in den Bereichen Umwelt, Kunst und Soziales. Ein Grundsatz, der fest im schwäbischen Unternehmen verankert ist: So wird die Schokolade ohne Atomstrom produziert, dafür ein eigenes Blockheizkraftwerk betrieben, sowie eine Photovoltaikanlage genutzt. Darüber hinaus zeigt das Unternehmen Aktivitäten in Nicaragua, wo sich das mittelständische Unternehmen mit dem Projekt „Cacaonica“ sowie der eigenen Anbaufläche „El Cacao“ für sozial und ökologisch nachhaltige Bedingungen im Kakaoanbau engagiert.

Bei Ritter Sport laufen am Tag rund 2,5 Millionen Tafeln Schokolade vom Band, die in 90 Ländern der Welt für süßen Genuss sorgen. Der Jahresumsatz 2010 liegt bei etwa 298 Millionen Euro. Damit beweist der schwäbische Schokoladehersteller einmal mehr, dass sich nachhaltiges Wirtschaften lohnt.

Für dieses Engagement wurde das Familienunternehmen nun vom TÜV Rheinland als erster Schokoladenhersteller mit dem Zertifikat des Zentrums für nachhaltige Unternehmensführung ZNU ausgezeichnet.

„Wir sind auf dem richtigen Weg“, fasst Alfred T. Ritter das Ergebnis der Auditierung zusammen.

Quelle: Ritter Sport / Text: Christina Jung

Anzeige