1. Home
  2.  › News
Saatgut beschert uns eine Pflanzenvielfalt die jetzt sogar von der UNESCO zum Kulturerben ausgezeichnet wurde. Foto: Erich Keppler_pixelio.de

Saatgut beschert uns eine Pflanzenvielfalt die jetzt sogar von der UNESCO zum Kulturerben ausgezeichnet wurde. Foto: Erich Keppler_pixelio.de

Saatgut jetzt UNESCO Weltkulturerbe

„Arche Noah Österreich“ setzt sich mit großem Engagement für das Saatgut ein, das zu dem am meisten gefährdeten Kulturgut zählt. Nun ist es den Initiatoren gelungen, dass Saatgut in das UNESCO-Verzeichnis „Immaterielles Weltkulturerbe“ aufgenommen wurde.

Die Initiative Kulturgutexpress freut sich mit „Arche Noah Österreich“ über den Erfolg und gratuliert zur Aufnahme des Saatguts in das Verzeichnis „Immaterielles Weltkulturerbe“. „Saatgut ist mehr als ein Produkt: Es ist Lebensgrundlage, hat sich mit dem Menschen und für ihn entwickelt", begrüßt die Initiative Kulturgutexpress die Verleihung. Zu Beginn des Jahres sind engagierte Menschen mit dem Kulturgutexpress auf die Reise gegangen und haben sich für Erhalt sowie die Förderung von Saatgut eingesetzt. Unterstützt wurde die Aktion von der Software AG – Stiftung.

Anzeige

Saatgut ist Basis für unsere Ernährungssicherheit

Der Erhalt des Saatguts ist gerade für den Bio-Landbau wichtig, damit die Sortenvielfalt erhalten bleibt. Sie ist Grundlage für Lebensqualität und Ernährungssicherheit. „Diese Vielfalt der Sorten kann nur dann sichergestellt werden, wenn Politik, Industrie, Handel und Konsumenten gemeinsam an einem Strang ziehen“, so aus der Konklusio der Saatgutarbeit im  Kulturgutexpress. ?

„Arche Noah Österreich“, ein Verein für den Erhalt und die Entwicklung der Kulturpflanzenvielfalt will dies stärker in das Bewusstsein der Öffentlichkeit rücken.

Quelle: Software AG-Stiftung

Text: red