1. Home
  2.  › News
Die Scheckübergabe an den NABU von ISB und der MAZARS GmbH © ISB RLP

© ISB RLP

1500 Euro Spende an Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz

1.500 Euro erhielt die Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz. Das Geld fließt dem Projekt „Große Nussjagd“ zu bei der Kinder aktiv mitmachen können. Die Spende kam von der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) und der MAZARS GmbH, die im Rahmen einer Netzwerkveranstaltung des Venture-Capital-Bereichs der ISB zustande.

„Bei der Aktion haben wir die Spenden-Plattform der Particulate Solutions GmbH aus Koblenz genutzt, über die wir die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Netzwerktreffens mit der Ausgabe der SocialCoins einfach einbeziehen konnten“, erklärte Brigitte Herrmann, Leiterin des Bereichs Venture-Kapital bei der ISB. „Die Entscheidung fiel auf dieses Projekt, weil wir den Naturschutz ganz konkret und mit lokalem Bezug in unser Bewusstsein bringen müssen.“

Anzeige

Das ist die "große Nussjagd"

Bei der „Großen Nussjagd“ machen sich kleine und große Nussjäger auf die Suche nach Haselnüssen. Anhand der Fraßspuren an den Haselnüssen konnten bisher bereits 220 Vorkommen, der zurück gezogen lebenden Haselmaus in Rheinland-Pfalz nachgewiesen werden. So können laut Jochen Krebühl, Geschäftsführer der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz und Olaf Strub, dem Geschäftsführer des NABU Rheinland-Pfalz Umweltbildung und Schutzmaßnahmen für die Haselmäuse sinnvoll kombiniert werden. 

Text: Peter Rensch
Quelle: Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)