1. Home
  2.  › News

Sonnen ohne Hautauschlag!

Unsere Haut reagiert auf UV-Strahlungen mit Pusteln, Rötungen und Juckreiz, wenn sie ungeschützt den Sonnenstrahlen ausgesetzt ist. Das Eincremen der Haut mit dem richtigen Lichtschutzfaktor ist deshalb im Sommer zwingend notwendig. Die Höhe des Lichtschutzfaktors ist  abhängig vom Hauttyp und der Sonnenintensität. Sie sollten sich deshalb beim Kauf beraten lassen. Wichtig ist es auch, die Haut langsam an die Sonneneinstrahlung zu gewöhnen. Wer das Glück hat, demnächst einen Badeurlaub zu unternehmen, sollte schon im Vorfeld die Haut auf die Sonneneinstrahlung vorbereiten und nicht gleich lange Zeit der vollen Sonne aussetzen. Vorbeugen kann auch eine Ernährung, die den Körper ausreichend mit Beta-Carotin versorgt, das die Haut weniger anfällig macht. Vermeiden sollte Sie möglichst das Sonnen in der prallen Mittagszeit. Zwischen 11 und 15.00 Uhr ist die Strahlung am intensivsten. Und bedenken Sie, dass auch die Augen geschützt werden müssen – mit einem Sonnenhut als Schattenspender oder einer Sonnenbrille mit UV-Schutz.

Anzeige