1. Home
  2.  › News
VCD Autokauf, umweltfreundliche Autos
Geduld beim Autokauf

Umweltfreundliche Autos sind Mangelware

Welches Auto ist umweltfreundlich? Das fragen sich inmitten des Abgasskandals viele Autofahrer. Während Industrie und Politik in der Pflicht stehen, zu handeln, sollten Käufer besser abwarten. Denn uneingeschränkte Empfehlungen für umweltfreundliche Autos gibt es derzeit nicht. 

Diesel? Umweltschädlich. Elektroauto? Zu teuer. Wer dieser Tage ein Auto kaufen möchte, hat es nicht leicht. Hersteller tricksen bei der Abgasreinigung, beim CO2-Verbrauch und -Ausstoß klaffen Herstellerangaben und Realität immer weiter auseinander. Gibt es derzeit überhaupt umweltfreundliche Autos?

Anzeige

Nur wenige umweltfreundliche Autos auf dem Markt

Der ökologische Verkehrsclub VCD kann in diesem Jahr keine uneingeschränkten Empfehlungen aussprechen. Der Club rät Käufern dazu, abzuwarten und sieht Politik und Industrie in der Pflicht, endlich für klare Verhältnisse zu sorgen - mit klaren Vorgaben, intensiven Kontrollen und der Bereitschaft, Autos sauber zu produzieren. Wer auf einen Autokauf nicht verzichten kann, sollte laut VCD einen Gebrauchtwagen wählen und sich für einen Fahrzeugtypen entscheiden, der seine umweltfreundlichen Eigenschaften bereits bewiesen hat.

Energieeffiziente Kleinwagen sind besonders für den Stadtverkehr geeignet, sofern es sich um Benziner oder Erdgasfahrzeuge handelt. Diesel kommen höchstens noch für Vielfahrer auf der Autobahn infrage, und das auch nur, wenn ihre Abgasdaten transparent vorliegen und die Grenzwerte einhalten. Sauberer sind Hybride, die darüber hinaus auch einen geringeren Verbrauch haben. Was Elektroautos angeht, so sind diese für Viele schlicht zu teuer und werden noch selten gekauft, ihre Weiterentwicklung geht nur schleppend voran. Nichtsdestotrotz kann der VCD hier wie in allen Kategorien das eine oder andere Fahrzeug – zumindest mit Einschränkungen – empfehlen. Die Übersicht finden Sie hier.

Quellen: VCD, Bild: VCD, Text: Ronja Kiefer