1. Home
  2.  › News
Saubere Luft für Limburg
Saubere Luft für Limburg

Saubere Luft für Limburg

In den Innenstädten werden die Grenzwerte schadstoffbelasteter Luft regelmäßig überschritten. Im Rahmen des Luftreinhalteplans soll die Ausweisung einer Umweltzone in Limburg zukünftig für reinere Luft sorgen. Ab 01. Januar 2018 gilt für die Zufahrt in die Innenstadt die grüne Plakette.

Die Einrichtung einer Umweltzone in Limburg soll maßgeblich zur Verbesserung der Luftqualität in beitragen. Immer noch werden die Grenzwerte in den Innenstädten überschritten. Vor dem Hintergrund, dass jeder Bürger ein Recht auf saubere Luft hat, ist das Befahren der Limburger Innenstadt ab dem 01. Januar nur noch mit grüner Plakette möglich.

Anzeige

Das Land Hessen kommt damit der Fortschreibung des Luftreinhalteplans für das Gebiet Mittel- und Nordhessen nach. Um die Grenzwerte für Stickstoffdioxid jedoch dauerhaft zu senken, wird in den kommenden zwei Jahren zudem auch die Busflotte modernisiert und auf ein ökologisch verträgliches Niveau umgestellt. Parallel dazu fördert das Land die Umrüstung auf elektrisch betriebene Antriebe. Eine verbesserte Wegweisungen an den Zufahrtstraßen verringert den Verkehr in der Innenstadt und damit auch den Schadstoffausstoß. Der Straßenverkehr gilt nachweislich als Hauptverursacher bei der Überschreitung von Abgasgrenzwerten. Die Messwerte zeigten in Limburg ein deutlich gesundheitsschädigendes Ausmaß. Zum primären Aktionsplan für eine bessere Luft soll zukünftig auch die Entlastung von Verkehrsknotenpunkten, ein verbessertes Parkmanagement sowie die  Förderung des Radverkehrs und attraktive Angebote für den öffentlichen Nahverkehr beitragen.

Quelle: Bild: Depositphotos/Phillipus, Text: Tine Esser