1. Home
  2.  › News
Nachhaltigleben

©DesignPics

Asylantrag in Brasilien für Edward Snowden unterstützen

Avaaz ruft Menschen dazu auf sich an einer Unterschriftenaktion für Edward Snowden zu beteiligen, um ihm Asyl in Brasilien zu erleichtern.

Edward Snowden, der weltbekannte amerikanische Whistleblower, der aufgedeckt hat, dass die USA alle Menschen dieser Erde in großem und illegalem Maße ausspäht, ist in Gefahr. In Kürze läuft seine Aufenthaltsgenehmigung in Russland aus und er kann sonst nirgendwo hin, denn kaum eine Regierung möchte sich mit der Großmacht Amerika anlegen. Sollte er wieder in die USA müssen, würde ihm wahrscheinlich kein fairer Prozess gemacht werden. Jedoch erwägt die brasilianische Präsidentin Dilma Roussef, die sehr über die US-Überwachung verärgert ist, Snowden Asyl zu gewähren. Avaaz sucht nun eine Million Menschen, die sich in einer Unterschriftenaktion dafür aussprechen, Snowden in Brasilien Asyl zu geben. Es würde sich dabei um den größten von Bürgern gestützten Asylantrag handeln. Hier können Sie unterschreiben. 

Quelle: Avaaz
Text: Kristina Reiß

Anzeige