1. Home
  2.  › News
Lebensmittelverschwendung
Weniger Essen im Müll

Viele Pläne für eine nachhaltige Entwicklung

Eine rheinland-pfälzische Gemeinde will ihre Zukunft selbst gestalten und setzt sich für eine nachhaltige Entwicklung ein. Wie diese aussehen soll, das erfahren die Bürger bei einer Infoveranstaltung Ende März. Mit dabei sind auch ein Vortrag und eine Ausstellung zur Lebensmittelverschwendung.

Die Hälfte aller weltweit produzierten Lebensmittel landet auf dem Müll, obwohl Millionen Menschen hungern – ein ethisch nicht vertretbarer Zustand, den es dringend zu beenden gilt. Dafür müssen vor allem die Menschen in Europa ihre Gewohnheiten ändern. Wie das geht, darüber informiert Aktivist und Koch Michael Schieferstein die Bewohner der Nahetal-Gemeinde Münster-Sarmsheim am Sonntag, 26. März 2017.

Spannender Vortrag zur Lebensmittelverschwendung

Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Jürgen Dietz laden die Food Fighters an diesem Tag zu einer Infoveranstaltung im Kultur- und Gemeindezentrum ein, bei der die Gemeinde ihre Pläne für eine nachhaltige Entwicklung der Gemeinde vorstellen will. Mit dabei sind namhafte Landtagsabgeordnete, unter ihnen auch Rahim Schmidt, der als Ernährungsmediziner und Experte für transkulturelle Kommunikation und Kompetenz zum Thema Integration einen kleinen Einblick in diese Thematik geben wird.

Anzeige

Beim Vortrag von Food Fighters-Gründer Michael Schieferstein, der aus Überschuss- und Ausschussware des Lebensmittelhandels hergestellten kleinen Häppchen garniert wird, dreht sich dann alles um das Thema Lebensmittelverschwendung. Neben schockierenden Fakten präsentiert der seit mehr als 20 Jahren in diesem Bereich aktive Schieferstein vor allem Lösungsansätze, wie eine gesunde und nachhaltige Ernährung in unserer Gesellschaft möglich ist, ohne dass gleichzeitig Tonnen von Lebensmitteln im Müll landen – und ohne, dass auf der anderen Seite der Welt unzählige Menschen Hunger leiden müssen. Am Infostand der Food Fighters und bei einer Ausstellung erhalten die Besucher weitere Informationen zum nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und können Fragen stellen.

Die öffentliche Infoveranstaltung findet am Sonntag, 26. März 2017, von 14 - 18 Uhr im Kultur- und Gemeindezentrum der Gemeinde Münster-Sarmsheim statt. Der Eintritt ist frei.

Quellen: FoodFighters e.V., Bild: Depositphotos/nito103, Text: Ronja Kieffer