1. Home
  2.  › News

Die Menschen sind wach für den Wandel!

Klimawandel, Hungersnöte und Wasserknappheit sind Probleme, mit denen wir täglich konfrontiert werden und die besonders für unsere Zukunft eine starke Rolle spielen. Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb und Bio-Pionier Werner Lampert erklären im Expertengespräch, dass die Menschen nun wach für den Wandel wären. Ihre Prognosen.

„Wir können es uns nicht mehr leisten, pessimistisch zu sein, wir müssen jetzt die Ärmel aufkrempeln und handeln“, bringt es die renommierte Klimaforscherin Helga Kromp-Kolb auf den Punkt. In einem Expertengespräch mit Bio-Pionier Werner Lampert sind sich beide einig: Das Bewusstsein für die Herausforderungen des Klimawandels ist in den Köpfen der Menschen angekommen. Dieses Wissen in Handlungen umzusetzen sehen sie als den nächsten Schritt.  „Dafür braucht es jedoch Lösungsvorschläge und Visionen, “ so Kromp-Kolb, „denn Veränderung bedeutet das Ablegen von Gewohnheiten. Menschen setzen dies oft mit Verzicht gleich, ich bin aber überzeugt, dass es ein Gewinn an Lebensqualität ist.“ 

Erster Schritt: Der Umschwung wird kommen

Nachdem die Landwirtschaft der weltweit größte CO2-Emittent ist, sieht Werner Lampert als ersten Schritt für den Wandel eine Umstellung auf biologische Landwirtschaft, die bereits erprobt ist und nachweislich alle ernähren kann. „Der Griff zu biologischen Lebensmitteln ändert viel, vor allem weil Lebensmittel täglich konsumiert werden.“

Zweiter Schritt: Die junge Generation als Chance für Veränderung

Beide Experten sehen besonders in der jungen Generation die Chance für Veränderung. Schon heute gibt es eine stärkere Wertediskussion als früher – wenn die heutigen Studenten in Entscheidungspositionen sind, wird sich diese Veränderung hoffentlich auch zeigen.

Quelle: blog.wernerlampert.com / Text: Christina Jung

Anzeige