Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Allergie

Heuschnupfen: Das hilft gegen Heuschnupfen
Heuschnupfen behandelnWelche Heuschnupfenmittel helfen wirklich?

Es wird Frühling – die meisten Leute sind glücklich darüber, nicht so die Allergiker. Schon bei den ersten Blüten wird fast jeder fünfte Deutsche von Jucken, gereizten Schleimhäuten, tränenden Augen und einer triefenden Nase geplagt. Hier erfahren Sie, was Sie tun können, um den Heuschnupfen dauerhaft wieder loszuwerden und welche Heuschnupfenmittel wirklich helfen.

Heuschnupfen-Zeit immer früher und aggressiver durch Klimawandel
Heuschnupfen & KlimawandelHeuschnupfen-Zeit immer früher und aggressiver

Tränende und juckende Augen, eine laufende Nase und ständiges Niesen: es ist wieder Heuschnupfenzeit. Und das bereits Ende Februar. Schuld daran ist der Klimawandel. Denn seitdem die Winter immer milder werden, fliegen die Pollen zeitiger und sorgen für ein verfrühtes Auftreten der Allergien.

Knospenkraft gegen den Heuschnupfen
Hilfe bei HeuschnupfenKnospenkraft gegen den Heuschnupfen

Für Menschen, die unter Allergien leiden, sind die ersten Sonnenstrahlen des Frühlings alles andere als ein Grund zur Freude. Wenn die Nase läuft, die Augen brennen und vielleicht sogar die Bronchien betroffen sind, helfen Gemmoextrakte direkt aus der Natur.

Tolerante Geschäftsidee - Essen ohne Nebenwirkung
Essen ohne NebenwirkungCleveres Restaurant öffnet seine Pforten in Berlin

Als Lebensmittelalleriker oder -intoleranzler mit Freunden und Bekannten abends lecker essen gehen? Häufig ein Ding der Unmöglichkeit. Die Berliner von Glutanada sind angetreten um diesen Zustand nachhaltig zu ändern und ein neues Lokal für alternatives Essen zu schaffen. Was dahinter steckt erzählt Co-Gründerin Lara Ramm im Interview.

Natürlicher Schutzwall hilft gegen Allergien
Durchbruch in der ForschungHoffnung für Allergiker

Hausstaub, Milben oder Pollen. Unter einer Allergie leidet inzwischen fast jeder dritte Deutsche. Eine neue Studie schafft jetzt den Durchbruch in der Forschung: Sie konnte einen natürlichen Schutzwall nachweisen, der endlich Hilfe gegen Allergien bieten soll.

Allergie-Risiko in deutschen Wohnungen und Häusern
Allergiefrei WohnenWie können sich Allergiker schützen?

Allergische Erkrankungen haben in den letzten Jahren stetig zugenommen. Der Ärzteverband Deutscher Allergologen schätzt, dass in Deutschland 24 bis 32 Millionen Menschen an Allergien leiden. Bedeutende Ursachen finden sich in dem direkten Umfeld: Dem eigenen Wohnraum.

Sieben Tipps für Hausstauballergiker
Endlich wieder durchatmenSieben Tipps für Hausstauballergiker

Morgens plagen Sie Nießattacken, Fließschnupfen und ein tiefsitzender Husten? Obwohl die Symptome im Laufe des Tages meist verschwinden, sollten Sie das Problem nicht auf die leichte Schulter nehmen, denn dahinter kann eine Hausstauballergie stecken. Diese Tipps schaffen nachhaltig Linderung.

Naturmedizin: Wirkungsvolles vom Feld und aus dem Garten

Schürfwunden, kleine Schnitte oder Wespenstich – die erste Hilfe aus der Natur ist vielfältig, ohne Nebenwirkungen und wirksam. Schon zu Großmutters Zeiten wusste der Mensch, dass einfacher Honig toll bei rissigen Mundwinkeln hilft. Was Mutter Erde sonst noch an Naturmedizin bietet, ein paar Tipps.

Allergisch auf Lebensmittel: Kreuzallergien das ganze Jahr hindurch

Lebensmittelallergien treten immer öfter auf. Zum Leidwesen der Betroffenen. Oft sind es Kreuzallergien zum Beispiel auf Pollen. Hat beispielsweise jemand eine Birkenpollen-Allergie, so verträgt er häufig weder Äpfel noch Erdbeeren oder Nüsse. Teilweise gibt es aber auch natürliche und nachhaltige Abhilfe.

App erklärt E-NummernSicherheit bei Lebensmittelkauf

Wer sich die Mühe macht, kann im Internet die E-Nummern für Geschmacksverstärker und Co. checken. Und kommt meist zu erstaunlichen Ergebnissen. Jetzt können mit einer App direkt beim Einkauf diese Zusatzstoffe kontrolliert werden. Damit weiß nun jeder, was sie oder er im Einkaufskorb liegen hat.

Ökologische Wandfarben und natürlicher Putz

Wer baut, renoviert oder saniert, denkt immer öfter über eine natürliche Wandgestaltung nach. Lehmputz, Kalkputz und naturreine Lehmfarben sind ideal für die ökologische Wandgestaltung. Zudem werden durch Lehm und Kalk Schadstoffe in der Luft gebunden und das Wohnraumklima verbessert.

Garantiert Bio: Brotaufstriche mal selbst gemacht

Auch wer keinen eigenen Garten hat oder Obst und Gemüse auf dem Balkon anbaut – selbstgemachte Marmeladen und Brotaufstriche aus Bio-Obst und Bio-Gemüse, ist kein Hexenwerk und auch für Allergiker interessant. Und: Der tolle Geschmack und gesunder Genuss belohnen für den kleinen Aufwand.

Klimawandel verantwortlich für mehr Allergien

Hat der für immer mehr Menschen in Deutschland lästige Pollenflug – inzwischen sind es 20 Prozent oder 15 Millionen Allergiker – etwas mit dem Klimawandel zu tun? Klimaforscher sagen ja. Denn die Pflanzenvielfalt ändert sich und viele Pollen fliegen von Januar bis Dezember.

Öko-Reisen: Label zeigt für Allergiker geeignete Hotels an

Gerade hat die gesamte Allgäuer Urlaubsregion Bad Hindelang ein Zertifikat der Europäischen Stiftung für Allergieforschung, ECARF, für ihre vorbildliche Orientierung an den Bedürfnissen von Allergikern erhalten. Doch ECARF zeichnet auch andere Urlaubsziele und Produkte aus. Welche, lesen Sie hier.