Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Massentierhaltung

Co2 neutral reisen ohne Fußabdruck
Umweltfreundlicher UrlaubReisen ohne Co2 Fußabdruck

Wer reist, hinterlässt Fußabdrücke – am Boden wie in der Atmosphäre. Die nachhaltigste Art zu reisen wäre, darauf zu verzichten. Wer aber dennoch mit gutem Gewissen in Urlaub fahren möchte, kann vieles tun, um Natur und Klima so wenig wie möglich zu belasten.

Wir brauchen eine verbindliche staatliche Kennzeichnung für alle tierischen Produkte
Klarheit über HaltungsbedingungenWir brauchen eine verbindliche Kennzeichnung

Hierzulande werden jährlich über 700 Millionen Tiere meist in großen Mastanlagen unter schrecklichen Bedingungen gehalten. Sie werden häufig mit importiertem Sojaschrot gefüttert. Das führt zu Monokulturen und verstärktem Einsatz von Ackergiften – mit großem Schaden für Mensch und Natur.

Müssen Ferkeln die Schwänze kupiert werden?
Kupierverbot für Schweine?Schwänze kupieren - grausam, oder notwendig?

Wenige Tage nach ihrer Geburt werden kleinen Ferkeln in der Massentierhaltung ihre Ringelschwänze abgeschnitten (kupiert) – als Präventivmaßnahme, damit sie sich nicht gegenseitig beißen. Bessere Haltebedingungen würden diese grausame und eigentlich verbotene Praxis überflüssig machen.

So giftig sind Hundeknochen aus China!
Giftige HundeknochenVorsicht! So giftig sind Hundeknochen aus China!

Seit einiger Zeit kursiert im Netz der Verdacht, dass Kauknochen für Hunde aus Abfällen der chinesischen Lederproduktion stammen. Alles, was nicht zur Herstellung von Schuhen, Taschen und Jacken geeignet ist, wird in Form gepresst und nach Europa verschifft. Genau wie das Leder, sollen auch die gepressten Knochen chemisch behandelt sein. Ein giftiges Geschäft, das die Gesundheit der Hunde gefährdet. 

Faires Fleisch von glücklichen Kühen
Massentierhaltung adéEndlich faires Fleisch

 In Käfige gedrängte Tiere, apathisch und aggressiv, vollgestopft mit Kraftfutter. Massentierhaltung ist ein Drama! Mit dieser super Idee machen wir dem Tierleid ein Ende. Faires Bio-Rindfleisch von glücklichen Kühen, das sich zurückverfolgen lässt und direkt nach Hause geliefert wird.

Stoppt die Höllenqualen in der Massentierhaltung!
Petition gegen TierleidStoppt die Höllenqualen in der Massentierhaltung!

Beißender Güllegestank, abgeschnittene Schwänze, nervtötender Maschinenlärm: Schweine und viele andere Tiere durchleben in Deutschland Höllenqualen. Trotzdem werden die Ställe in der Massentierhaltung immer größer. Grüne Wiesen und Tageslicht kennen die Tiere nicht. Schluss damit – Megaställe verhindern!

Neue Fleischbroschüre von ANIMAL FAIR: Menschen über Massentierhaltung informieren
Nimm bitte das Tier vom TischDie traurige Wahrheit über Tierhaltung

Massentierhaltung findet jeden Tag statt, ist in unseren Köpfen aber im Hintergrund, da uns die Werbung grüne Weiden suggeriert. Die Broschüre „Nimm bitte das Tier vom Tisch“ von ANIMAL FAIR klärt jetzt über Fleisch auf und setzt ein Zeichen für den Tierschutz.

Bio Lebensmittel alleine reichen nicht aus: Regionale Produkte für die Umwelt
Essen für die UmweltNicht nur Bio, sondern regional!

Immer mehr Menschen bevorzugen Bio-Lebensmittel, aber das alleine reicht nicht aus, um die Umwelt und das Klima zu schonen. Die Produkte sollten zusätzlich aus der Region stammen. Wer weniger Fleisch isst, verringert außerdem Tierleid in der Massentierhaltung. Jeder Einkauf kann eine Veränderung bewirken.

Bio gegen Billig & Massentierhaltung: Sparen & verantwortungsloser Geiz zerstören unser Leben
Die GeizgesellschaftBillige Produkte machen uns kaputt

Billige Produkte, Sparen und Geiz sind im Trend. Jeder freut sich, wenn er ein Schnäppchen ergattern kann. Bio steht hier im Gegensatz zu Massenprodukten und Massentierhaltung. Ist dieses Wettbewerbsdenken der Untergang unserer Kultur und Gesellschaft?

ecowoman.de Kommentar: Massentierhaltung & Haustiere - Wie steht Deutschland zum Tierschutz?
ecowoman.de KommentarWie tierfreundlich ist Deutschland?

In Düsseldorf warf ein Mann seinen Hund aus dem vierten Stock & ein Artenschutz-Beauftragter auf Elefantenjagd sorgte für Schlagzeilen. Wie tierfreundlich ist Deutschland? Hier werden sie gekuschelt & nebenan in der Massentierhaltung zu Schnitzel verarbeitet. Haben Tiere eine Lobby oder sind sie Mittel zum Zweck?

Der BUND ruft zum nachhaltigen Fleischkonsum auf

Fleisch aus Massentierhaltungen zu konsumieren ist nicht nachhaltig. Darauf weist der BUND insbesondere nach dem erneuten Wiesenhof Skandal hin. Wenn es doch Fleisch sein soll, dann sollten wir Verbraucher zumindest auf Bio-Labels vertrauen und Massentierhaltungs-Produkte ablehnen.