Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Nachhaltig

Regionale Lebensmittel haben nicht immer eine gute Ökobilanz

Das Motto «Denke globale – konsumiere lokal» scheint logisch: Wer einheimische, besser regionale Lebensmittel zum Essen kauft, trägt einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit bei. Doch: Der Schein trügt, denn regionale Produkte sind nicht immer umweltfreundlicher. Es kommt auf ihre Ökobilanz an.

Öko im Tank: Alternativen zu Benzin und Diesel

Ältere Autos entsprechen meist nicht mehr den heutigen Umweltstandards. Und bevor ein neues vor der Haustür steht, lohnt es sich unter Umständen, das alte ökologisch nachzurüsten. Doch auch bei einer möglichen Neuanschaffung ist Umdenken angesagt. Denn: Alternativen zum Sprit können sich lohnen.

Für Zukunft und Klima: Nachhaltige Holz- und Papier-Produkte

Verwenden Sie der Umwelt zuliebe nur Holz, Möbel und Papier aus nachhaltiger Herstellung. Denn das verhindert den Raubbau an der Natur, schont das Klima und sorgt für eine nachhaltige Waldbewirtschaftung. Das FSC-Label hilft beim Kauf, umweltfreundliche Holz-Produkte zu erkennen.

Erstes Wasserwirbel-Kraftwerk der Schweiz

Bereits seit November 2009 produziert das Wasserkraftwerk Strom. Jetzt wurde das umweltfreundliche Kraftwerk getauft.

Beruhigt Fisch essen: MSC-Siegel informiert über nachhaltigen Fang

«Die Weltmeere sind so voller Fisch, dass der Reichtum unerschöpflich ist.» Das ist lange her. Durch die industrielle Fischerei und den steigenden Bedarf an Fisch haben sich die Bestände teils bedrohlich reduziert. Mit Kennzeichnungen wie dem MSC-Siegel ist der Verbraucher auf der sicheren Seite.

Gegen den Trend: Ungebremstes Wachstum von Öko-Aktien

In Deutschland werden immer mehr Fonds mit nachhaltigen Anlagen und steigenden Einlagen registriert. Alleine 354 Fonds mit mehr als 34 Mrd. Euro Investitionssumme wurden 2010 notiert. Mehr zu Wachstum und Bedeutung nachhaltiger Investitionen erfahren Sie hier.

Sind nachhaltige Anlagen auch wirklich umweltfreundlich?

Grün ist in und überzeugt die Menschen. Wir schätzen gesundes, ökologisch produziertes Gemüse, umweltfreundliche Hybridautos und grüne Anlagefonds. Die verstärkte Nachfrage nach diesen Produkten ist erfreulich und zeigt den Trend zur Nachhaltigkeit auf. Oft gibt es aber auch Anlass zur Kritik.

Durch Car-Sharing wird Auto fahren nachhaltig für die Umwelt

Etwa 100 Anbieter in über 270 Städten und Gemeinden bieten die Möglichkeit des Car-Sharings. Wer komplett auf Car-Sharing umsteigt, spart schnell mehrere tausend Euro. Zudem werden durch den Auto-Verzicht alleine 290 Kilogramm CO2 eingespart. Ideal ist die Kombination mit dem öffentlichen Verkehr.

Nachhaltigkeit im öffentlichen VerkehrZug fahren schont die Umwelt und ist nachhaltig

Mobilität ist des Deutschen höchstes Gut. Zug fahren ist eine umweltschonende Alternative und eine Nervenschonende noch dazu. Keine Staus, keine Hektik. Doch wie grün ist man wirklich mit dem öffentlichen Verkehr unterwegs?

Der Einkaufs-Ratgeber für einen nachhaltigen Fisch-Konsum

In einer ausgewogenen Ernährung ist Fisch ein fester Bestandteil und die Deutschen essen vielleicht auch aus diesem Grund jedes Jahr mehr Fisch. Aber Überfischung und Massen an Beifang bedrohen den Fisch-Bestand der Weltmeere. Nur der nachhaltige Fischkonsum kann das Gleichgewicht wieder herstellen.

Vielfalt nachhaltiger Geld-Anlagen besser verstehen

Es gibt mittlerweile viele Fonds und Aktien für nachhaltige Geld-Anlagen. Doch inwiefern unterscheiden sich diese Investments voneinander und welche Kriterien werden angesetzt? Hier finden Sie einen kleinen Überblick zu den unterschiedlichen Arten nachhaltiger Anlagen.

Saisonale Lebensmittel für gesunde und nachhaltige Ernährung

Gesund und nachhaltig essen möchte jeder. Meistens ist die Verlockung aber zu groß. Doch Spargel oder Ruccola im Winter kaufen ist nicht nachhaltig. Lebensmittel aus der Region einkaufen ist viel besser und umweltfreundlicher. Ein paar einfache Tipps und einen Saisonkalender finden Sie hier.