Hier Finden Sie Artikel Und Informationen Rund Um Das Thema Urban

Saudi-Arabien setzt auf Bio und spart dadurch nachhaltig Wasser
Saudi-Arabien setzt auf BioWasser sparen durch Bio-Gemüse

Ölförderung, reiche Scheichs, Luxusschlitten und große Bauprojekte – denkt man an Saudi-Arabien, dann meist in Klischees, oft an Ressourcenverschwendung. Doch, das Land kann auch anders wie die aktuelle Entwicklung zeigt. Denn Saudis stehen nun auf Bio-Produkte und forcieren den Anbau biologischer Lebensmittel, Wasser sparen inklusive.

Weltweit einmaliges Projekt:Büro und Gewächshaus in einem

Nahezu jede deutsche Stadt hat einen Wochenmarkt. Dessen Angebot kommen in aller Regel aus ländlichen Gegenden, muss über teils große Distanzen in die Städte transportiert werden. Und die Städte wachsen weiter. Die Wege für Lebensmittel werden dadurch weiter, die Versorgung könnte Engpässe erleiden. Eine Innovation, derzeit gebaut in Schweden, schafft nachhaltig Abhilfe.

Sea TreeArtenschutz von Pflanzen und Tieren

Urbanisierung, Umweltverschmutzung und Klimawandel lassen Lebensräume für Flora und Fauna knapp werden. Das einmalige Projekt des Architekturbüros «Waterstudio.NL» schafft überall wo es Wasser gibt einen neuen, nachhaltigen Lebensraum. Die erste Umsetzung ist 2014 in New York geplant. Ein Projekt mit Zukunft für den Artenschutz?

Die Hängenden GärtenWonder Forest: Ein Dachbegrünungs-Projekt

Semiramis war der Legende nach vor weit mehr als 2.000 Jahren die grüne Oase des alten Babylons. Nachhaltig von dieser alten Form der Begrünung inspiriert, plant ein Architekt nun das staubige und wenig grüne Beirut mit Dachgärten zu bepflanzen. Die Menge der Pflanzen entspricht weit mehr, als jener im New Yorker Central Park.

Scotts TowerPlatzsparend bauen ist nachhaltig

Wohnen, Arbeiten und Freizeitvergnügen in einem Gebäude? Das geht, betrachtet man die Pläne des Architekturbüros UNStudio, welche alle Lebenswelten in einem Gebäude unterbringt. Der Scotts Tower soll in Singapur den Flächenverbrauch nachhaltig reduzieren.

Nachhaltigkeit in ParisWird Eiffelturm größter Baum der Welt?

Das der Eiffelturm, genauer, sein 57 Meter hochgelegener erster Stock für 25 Millionen Euro nachhaltig saniert wird, ist beschlossene Sache. Nun tauchten Geheimpläne auf, wonach das Gerüst komplett und bis unter die 324 Meter hohe Spitze bepflanzt werden soll. Damit stünde in der französischen Hauptstadt der größte Baum der Welt. Luftverbesserung inklusive.

Nachhaltige StadtentwicklungEin Leben in Öko-Utopia wird wahr

Japan verbinden wir heute immer noch mit Tsunami, Fukushima, Atomkraft und Deutschlands beschlossenen Atomausstieg. Aber Japan kann auch anders. Genauer, Panasonic und seine acht Partner. Auch sensibilisiert durch die Atomkatastrophe, bauen die Unternehmen nun die erste komplett ökologische Stadt der Welt. High-Tech-Lösungen und Erneuerbare Energien inbegriffen.

Nachhaltige StadtentwicklungUrbane Bepflanzung

Ein Traum nachhaltigen Städtebaus wurde war. Der High Line Park ist Manhattans neue grüne Lunge, die die Bürger lieben. Eine 30 Jahre stillgelegte Hochbahntrasse wurde wohl zum ungewöhnlichsten Stadtpark der Welt umfunktioniert. Wo früher Viehtransporter entlangfuhren, lädt nun ein Park nachhaltig zum Verweilen ein.

Nachhaltig BauenDer erste vertikale Wald der Welt

Der «Vertical Forest» wird mitten in Mailand zum Vorzeigeprojekt für eine nachhaltige Architektur. Denn derzeit werden in der norditalienischen Metropole zwei Hochhäuser gebaut, deren Gebäudehüllen mit so viel Grün umgeben sind, wie es sonst in einem Hektar Wald zu finden ist.

Die Stadt der Zukunft ist grün und urban

Die Städte der Zukunft sind grün, es gibt kaum Abgase und Lärm. So sieht das Szenario aus, das Forscher vom Fraunhofer-Institut in dem Projekt «Vision für nachhaltigen Verkehr in Deutschland» entworfen haben.

  • <
  • Seite:
  • 1
  • 2
  • >