1. Home
  2.  › Unternehmensprofile
  3.  › Defu – Das Tierfutter vom Bio-Bauern
Defu – Das Tierfutter vom Bio-Bauern
Bio-Tiernahrung Vom Feld in den Napf – Tiernahrung in höchster Bio-Qualität

Unbelastete Rohstoffe aus kontrolliert biologischem und biodynamischem Anbau sowie eine schonende Verarbeitung sind die besten Voraussetzungen für eine gesunde Entwicklung der Tiere. Menschen, die ihre Familie gesund und mit natürlichen, ökologisch erzeugten Produkten ernähren wollen, möchten auch ihre Tiere bewusst ernähren. Mit echten Zutaten und Gemüse, das ohne giftige Herbizide wie zum Beispiel Glyphosat angebaut wurde und Fleisch von Tieren aus artgerechter und nachhaltiger Bio-Tierhaltung.

Die defu Bio-Bauern wirtschaften im Einklang mit der Natur. Ein lebendiger Boden, starke Pflanzen und gesunde Tiere sind für sie existenziell, denn in einem autarken Hofkreislauf lebt alles im Gleichgewicht. An erster Stelle stehen bei den Bio-Bauern das Wohl der Tiere und das Wohl der Erde.

Qualität und Transparenz

Ob ein Lebensmittel für Mensch und Tier gesund ist oder nicht, hängt auch maßgeblich von den Bedingungen ab unter denen es erzeugt wurde. In der biologischen Landwirtschaft werden ökologische, soziale und ethische Aspekte berücksichtigt. Zum Beispiel ist bei der Tierhaltung der Einsatz von wachstumsfördernden Stoffen im Futter verboten und statt der Gabe von Antibiotika wird die medizinische Versorgung der Tiere mit Homöopathie bevorzugt. Daher ist Bio-Fleisch generell viel weniger mit Rückständen von Medikamenten belastet.

Entscheidend ist außerdem, dass bei der Erzeugung der Lebensmittel Umwelt und Ressourcen geschont werden. Denn Mensch und Tier können langfristig nur in einer gesunden Umwelt gesund bleiben.

Zusätzlich verzichtet defu bei den Rezepturen auf alles, was eine möglichst natürliche und artgerechte Tierernährung nicht braucht, wie zum Beispiel künstliche Aromen, Farbstoffe, Konservierungsmittel, Zucker und billige „Füllstoffe“. Nach dem Motto „Drin ist was draufsteht!“, werden alle Rezepturbestandteile offen und nachvollziehbar deklariert.

Defu Nachhaltigkeit

 

Defu Bio Hundefutter

Hochwertige Rohstoffe als Basis

Geschmackvolles und qualitativ hochwertiges Fleisch ist das Resultat biologischer artgerechter Tierhaltung und der Aufzucht mit ökologisch erzeugtem Futter. Die Tiere werden bedarfsgerecht und ihrem Entwicklungsstand entsprechend ernährt. Deshalb nehmen sie langsamer zu und müssen länger gemästet werden.

Dies ist gut für den Geschmack und die Qualität des Fleisches, denn die artgerechte Fütterung und die Muskelaktivität der Tiere erhöhen den Anteil an intramuskulärem Fett. Das sind kleine Fettäderchen, die das Muskelfleisch durchziehen, ihm eine typische Marmorierung verleihen und es natürlich zart und saftig machen. Kurze Transportwege zum Schlachthof ersparen den Tieren Stress und verhindern so, dass das Stresshormon Adrenalin ins Fleisch übergeht.

So bietet die ökologische Landwirtschaft der defu Bio-Bauern artgerechte Tierhaltung und Tierschutz in zweifacher Weise: durch artgerechte Tierhaltung auf den Bio-Bauernhöfen sowie die Erzeugung von Fleisch aus artgerechter Tierhaltung für die natürliche Ernährung von Haustieren.

Weitere Informationen zum Bio-Tierfutter von defu finden Sie unter www.defu.de

 


Defu Nachhaltigkeit
 

 

 

Defu Qualitätsversprechen:

  • Rezepturen mit extra viel Bio-Fleisch und ausgewählten Innereien, abgerundet mit gesundem und nach strengen, biologischen Grundsätzen angebautem Hofgemüse und Obst
  • Hohe Akzeptanz
  • Sehr gute Bekömmlichkeit durch schonende Verarbeitung
  • Ausgewogene Nährstoffzusammensetzung
  • Frei von Zutaten wie zusätzlich zugesetztem Zucker oder künstlichen Farbstoffen, die sowieso in keinen Napf gehören
  • Wertvolle Fettsäuren und Spurenelemente - für ein glänzendes, gesundes Fell
  • Offene Deklaration - drin ist nur was drauf steht

 


Defu Produkte

Quelllen: defu, Bilder: defu, Text: red