Nespresso - Nachhaltigkeit

Nespresso ist sich seiner Verantwortung bewusst: Das Unternehmen verpflichtet sich in seinen Grundprinzipien entlang der gesamten Wertschöpfungskette nachhaltig zu handeln. Deshalb gelten vom Anbau der Kaffeekirschen über die Verarbeitung der Bohnen bis hin zur Entsorgung der Kapseln entsprechende Maßstäbe. Mit der Nachhaltigkeitsstrategie „The Positive Cup“ will Nespresso seine Vision umsetzen, mit jeder Tasse Kaffee etwas Positives zu bewirken. Sie umfasst drei Ziele, die bis zum Jahr 2020 erreicht werden sollen.

Nespresso Kaffeebauer

100 Prozent nachhaltiger Kaffee

Bereits 2003 gründete Nespresso zusammen mit der Rainforest Alliance das AAA Sustainable QualityTM Program. Im Rahmen dieses Programms arbeitet Nespresso in eng mit 70.000 Kaffeebauern in 12 Ländern kontinuierlich daran, die Qualität des Rohkaffees zu verbessern, nachhaltige Anbaumethoden zu fördern und den Lebensstandard der Kaffeebauern zu verbessern. Rund 80 Prozent des Nespresso Kaffees stammen aktuell aus dem AAA Programm, bis 2020 sollen es 100 Prozent sein.

AAA-Programm in 12 Anbauländern

100 Prozent nachhaltig verwaltetes Aluminium

Aluminium eignet sich besonders gut als Verpackungsmaterial, weil es das Aroma des Premiumkaffees optimal vor Licht, Luft und Feuchtigkeit schützt. Zudem ist der Wertstoff unendlich oft recycelbar. In Deutschland sind Nespresso Kapseln bereits seit 1993 beim dualen System (Grüner Punkt) lizenziert und können über den Gelben Sack/die Gelbe Tonne dem Recyclingkreislauf zugeführt werden. Die Recyclingkapazität liegt in Deutschland damit bei 100 Prozent. Was hierzulande bereits seit vielen Jahren funktioniert, soll mit „The Positive Cup“ bis 2020 weltweit umgesetzt werden: bis 2020 soll die weltweite Rücknahmekapazität für gebrauchte Aluminiumkapseln auf 100 Prozent gesteigert werden.

Nespresso Kapseln lassen sich recyceln.

Als eines von sieben Gründungsmitgliedern der Aluminium Stewardship Initiative setzt sich Nespresso außerdem für mehr Nachhaltigkeit und Transparenz entlang der gesamten Aluminium-Wertschöpfungskette ein. Die Initiative hat 2014 den ersten internationalen Standard für den verantwortungsvollen Umgang mit Aluminium definiert und erarbeitet aktuell weitere Standards und Richtlinien. Nespresso hat sich verpflichtet, bis 2020 ausschließlich nachhaltig verwaltetes Aluminium zu verwenden und bei der Aluminiumbeschaffung auf die hundertprozentige Erfüllung des Standards zu achten.

Nachhaltige Kaffeekapseln

Die Nespressokapseln aus Aluminium sind unendlich recyclebar.

10 Prozent CO2-Reduzierung

Bis 2020 möchte Nespresso zudem die CO2-Bilanz einer jeden Tasse Kaffee um weitere 10 Prozent senken, nachdem zwischen 2009 und 2012 bereits eine Reduzierung um 20 Prozent gelungen ist. Mit konkreten Maßnahmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette soll dieses Ziel erreicht werden. So werden etwa in einem groß angelegten Agroforstwirtschaftsprogramm auf den AAA-Farmen gezielt unterschiedliche Nutz- und Obstbäume gepflanzt, um CO2 zu speichern und die Widerstandsfähigkeit der Kaffeeplantagen gegenüber Auswirkungen des Klimawandels zu steigern.