Wäsche kalt waschen

Sie können schmutzige Kleidung auch mit kaltem Wasser waschen. Denn heutzutage reinigen Waschmittel effizienter und besser, auch bei niedrigen Temperaturen.

Waschen Sie Ihre Wäsche bei niedriger Temperatur.

Sie können durch das Waschen bei niedriger Temperatur Strom und Geld sparen.

Eine Waschmaschine verbraucht im Waschgang bei 40 Grad doppelt soviel Strom wie bei 30 Grad, bei 60 Grad 5 mal soviel und bei 90 Grad sogar fast 10 mal soviel Strom wie bei 30 Grad. Das bedeutet, Sie können durch das Waschen bei tiefer Temperatur eine ganze Menge Strom sparen.

Probieren Sie Ihre Wäsche mit 60° C statt mit 95°C oder mit 30° C statt 60° C zu waschen. Das schützt nicht nur Umwelt und Klima, sondern lässt Ihre Wäsche auch weniger vergrauen. Vorwaschen ist kaum nötig. Vielfach genügen Kurzprogramme.

Eine andere Möglichkeit um Strom zu sparen ist die Anschaffung einer Waschmaschine, die das Wasser direkt aus der Warmwasserleitung bezieht und nicht ausschliesslich selbst aufheizt. Da das Wasser meistens mit effizienteren Energieformen (Gas, Öl, Fernwärme) erwärmt wird, lässt sich dadurch Primärenergie und auch Geld sparen.

Für diesen Nutzertipp bedanken wir uns bei Angelika Sauner aus Biel.

Haben Sie auch einen nachhaltigen Tipp für unsere User? Dann schicken Sie Ihren Nutzertipp doch an redaktion@ecowoman.de.

Anzeige