Dörren und trocknen ist wieder im Trend, Rezept für Apfelchips und Buchtipp
Obst, Gemüse und Kräuter

Dörren & Trocknen: Einfache Haltbarmachung erlebt Renaissance

Praktisch kein Produkt aus dem Garten, Feld und Flur, das nicht gedörrt oder getrocknet werden kann. Der große Vorteil dieser schonenden, sehr traditionellen Haltbarmachung: Meist einfaches Obst und Gemüse wird zum wahren Geschmackserlebnis. Das beste Beispiel hierfür sind getrocknete Apfelscheiben oder sehr aromatische, getrocknete Waldpilze.

Das Buch „Dörren & Trocknen – Obst, Kräuter, Gemüse und Pilze“ von Wolfgang Zemanek erklärt auf einfache und umfassende Weise wie nahezu jedes der genannten Produkte durch die diese einfache Methode haltbar gemacht wird. Es erklärt neben dem theoretischen Hintergrund, was eigentlich mit dem Lebensmittel beim Dörren und Trocknen geschieht, erklärt die verschiedenen Arten des Dörrens und Trocknens und den einfachen Bau entsprechender Geräte. Der ausführliche Rezeptteil erklärt wie Heilkräuter und Gewürzkräuter, Pilze, Gemüse und allerlei Obst schön haltbar wird und zu schmackhaften Rezepten. 

Lecker und mineralreich: Getrocknete Apfelringe

Dörren und trocknen ist wieder im Trend, Rezept für Apfelchips und Buchtipp

Beispiel Apfelchips, die getrocknet sehr gesund sind: 100 g haben so viele Mineralstoffe wie ein Kilo frischer Äpfel! (c) Bilderwerk Wien

Die Rohware zum Trocknen von Apfelringen sollte fest in der Konsistenz, säuerlich und einwandfrei sein. Die Schale kann eine Macke, aber keine faulen oder gar schimmligen Stellen aufweisen. Mehlige oder überreife Äpfel sind indes nicht geeignet.

Am besten getrocknet werden Apfelringe, wenn das Kerngehäuse ausgestochen und der Apfel im 5 mm dicke Scheiben geschnitten wird. Ein Schälen ist aufgrund der vielen Inhaltsstoffe nicht zu empfehlen, dann aber nur Bioware verwenden. Die Äpfel können dann bei 60 Grad im Backofen getrocknet werden: Faustformel: 1 Kg wird zu etwa 100 g trockenen Apfelchips. Diese sind dann fertig und haltbar, wenn sie biegsam sind, aber kein Saft mehr austritt: Übrigens: Die Menge reduziert sich zwar auf ein Zehntel, 100 g Apfelchips haben dann aber auch 10 Mal so viel wertvolle Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Phosphor, Kupfer oder Mangan. Trockenobst generell, so wie die Apfelchips, sind ein idealer Mineralienspender.

Idee: Getrocknete Apfelringe in die geschmolzene Lieblingsschokolade tauchen und auf einem Kuchengitter trocknen lassen. Ein tolles Mitbringsel und verführerische Nascherei.

Quelle: Dörren & Trocknen. Obst, Kräuter, Gemüse und Pilze, Wolfgang Zemanek, erschienen im Leopold Stocker Verlag Preis 16,90 €, Text: Jürgen Rösemeier

Anzeige

Dörren und trocknen ist wieder im Trend, Rezept für Apfelchips und Buchtipp

Dörren und Trocknen: Ein tolles Buch mit einem Überblick und vielen Anleitungen, Obst, Gemüse, Kräuter und Pilze schonend haltbar zu machen. (c) Bilderwerk Wien