Adventskalender selber basteln: Hier aus Pappbechern und Recyclingmaterial
Adventskalender

Mit Pappbechern Schönes für die Adventszeit basteln

Vorweihnachtszeit ist Bastelzeit. Wie wäre es mal wieder mit einem selbstgebastelten Adventskalender, anstatt jenem aus Papier und Plastik mit wenig hochwertiger Schokolade aus dem Supermarkt. Mit dieser Idee von Birgit Willbois zaubern Sie schnell, einfach und ganz nach der eigenen Kreativität einen Adventskalender in XXL-Format. Alles was dazu nötig ist: Pappbecher und Dekomaterial nach Wunsch.

Dieser selbstgebastelte Adventskalender ist eine ideale Idee, um mal in Schränken und Kartons nach Altem zu stöbern. Geschenk- oder Seidenpapierreste, Schleifen und Bänder (gerne auch von Geschenken, die gebügelt wie neu aussehen), kleine Stroh- oder Filzsterne, Serviettenmotive, Holzanhänger – alles was weihnachtlich ist und vielleicht noch irgendwo aufbewahrt wurde kann hierbei verwendet werden. Vielleicht sogar duftende Zimtstangen oder getrocknete Apfelringe… Ein Brett aus dem Baumarkt, weiße Farbe, Heftzwecken und eine Lichterkette sind alles was benötigt wird und meist zuhause zu finden ist. Allenfalls die 24 Pappbecher und Zahlen muss sich der Adventskalender-Bastler meist für dieses Modell noch zulegen.
Und all jene, die doch mal zum ‚Coffee to Go‘ greifen: Einfach rechtzeitig genügend Becher sammeln – gleich nach dem Kaffeegenuss ausspülen – und daraus den Adventskalender basteln.

So entsteht der Adventskalender aus Pappbechern

Für den Adventskalender hat Birgit Willbois vom Adventskalender-Portal ein Brett im Baumarkt besorgt, Länge etwa 2 Meter und dieses mit weißer Farbe lasiert. Dann wurden die 24 Pappbecher bearbeitet. Jeden Becher hat die Bastlerin mit schönen Geschenkpapier, Seidenpapier oder weißem Filz umklebt. Dazu kommt ein bißchen Deko in Form von Birkensternen, Zweigen, Bändern und Zahlen. Viele andere weihnachtliche Dekoartikel sind hierbei denkbar. 

Adventskalender selber basteln: Hier aus Pappbechern und Recyclingmaterial

Nichts ist unmöglich bei diesem selbstgemachten Adventskalender...

Befestigt wurden die Becher von innen mit Heftzwecken am Brett. Danach kann fleißig  befüllt werden. Auch hier kann jedes Paket liebevoll verpackt und geschmückt werden. Da es sich um Kleinigkeiten handelt, findet sich auch hierfür im Haushalt mit etwas Glück übriges Geschenkpapier. Schließlich kommt weihnachtlicher Lichterglanz durch eine Lichterkette in Sternenform. Auch die Dekoration mit Tannenzweigen ist hier unter anderem denkbar. Doch Vorsicht bei Tannengrün: Auf Bio-Qualität setzen! Diese hält nicht nur länger, sie ist auch garantiert chemiefrei. Wer nach dem Weihnachtsbaumaufstellen schon Mal plötzlich über Kopfschmerzen geklagt hat, weiß vielleicht was hier gemeint ist.  Denn: im konventionellen Anbau wird gegen Schädlinge gespritzt und kommen Wachstumsmittel zum Einsatz, die den Tannenbaum doppelt so schnell wachsen lassen wie es die Natur vorgesehen hat.

Anzeige

Dies ist eine von über ein hundert Ideen, die das Adventskalender-Portal der Münsteranerin für jeden Geschmack und in verschiedenen Schwierigkeitsstufen parat hält. Viele Ideen sind so einfach, das sie auch problemlos mit Kindern umgesetzt werden können. Vieles ist auch aus Recycling-Material und/oder kann über Jahre wiederverwendet werden.

Tipp: Jeder kann auf dieser Internetseite für Adventskalender-Bastelideen seine Idee mit Anleitung und Fotos einreichen und mit ein wenig Glück werden diese auch veröffentlicht. Diese und weitere Bastelideen findet man unter: Adventskalender-Portal.de.

Das könnte Sie auch interessieren: Verspielte Adventskränze, Dekorative Motivkerzen

Quelle: Adventskalender-Portal.de, Text: Jürgen Rösemeier