1. Home
  2.  › Familie
beliebte und außergewöhnliche Vornamen für Mädchen und Jungen
Vornamen für Mädchen und Jungen

28 beliebte und außergewöhnliche Vornamen für Mädchen und Jungen

Sophia, Max oder Paul? Oder darf es gerne außergewöhnlicher sein? Wenn Nachwuchs unterwegs ist, kommt schnell die Frage auf: Welchen Vornamen soll unser Mädchen oder Junge tragen, sollen es vielleicht zwei Vornamen werden? Finden Sie hier die schönsten und beliebtesten Vornamen, aber auch einige seltene Jungennamen und Mädchennamen – und erfahren Sie, was die Vornamen bedeuten.

Einen Vornamen finden, der zum Kind, zur Familie und zum Nachnamen passt, diese Aufgabe ist herausfordernd und wichtig zugleich – und wartet neben der allgemeinen Vorbereitung mit als erstes auf die werdenden Eltern. Dass das kein Zuckerschlecken ist, spüren viele Eltern schnell. Falls sich Mama und Papa nicht schon lange gemeinsam auf einen Vornamen – ob Junge oder Mädchen – geeinigt haben, können die Überlegungen und Diskussionen wochenlang gehen. Man bedenke, das Kind wird seinen Namen sein Leben lang tragen. Kommt ein ausländischer Name in Frage, sollte man gleichzeitig die Bedeutung überprüfen.

Anzeige

Vornamen finden: Wie findet man diesen einen Vornamen?

Wie findet man diesen einen Vornamen?

Einige Eltern wollen oder können sich vor der Geburt nicht festlegen und entscheiden sich erst für einen Vornamen, wenn Sie Ihr Kind zum ersten Mal sehen. Vielleicht kennen Sie ja auch Mütter in Ihrem Bekannten- oder Freundeskreis, denen es so erging. Der Name fiel ihnen in diesem Moment ganz spontan ein, zum Beispiel aufgrund eines individuellen Merkmals oder des Gesichtsausdrucks.

Viele werdende Mütter und Väter erstellen schon vor der Geburt eine Liste möglicher Vornamen. Soll es ein beliebter Mädchenname mit Tradition sein, lieber ein seltener und außergewöhnlicher Vorname für einen Jungen, ein weiblicher Vorname mit A oder M, ein kurzer Vorname, oder ein nordischer Jungenname? Welche Bedeutung soll der Name haben? Die Kriterien für den perfekten Vornamen für das Baby können divers sein. Holen Sie sich im Folgenden einige Inspirationen.

Anzeige

Diese männlichen und weiblichen Vornamen sind aktuell die beliebtesten – mit Bedeutung

Um Sie bei der Entscheidung für den richtigen Vornamen zu unterstützen, nehmen wir hier sowohl die beliebtesten als auch einige besondere und seltene Vornamen unter die Lupe.

Das sind die beliebtesten weiblichen Vornamen der letzten Jahre

Die letzten Jahre standen auf der Hitliste der beliebtesten Vornamen für Mädchen diese ganz oben:

  • Emma

  • Hannah oder Hanna

  • Mia

Der Name Emma nahm dabei stets einen Platz auf den vorderen Rängen ein. Emma stammt aus dem Germanischen und bedeutet „die Schöne, Große, Mächtige“ oder auch „die Göttliche“. Er leitet sich von dem deutschen Vornamen Irma ab. Schon in den 90er Jahren war der heute geradezu gehypte Mädchenname Emma sehr beliebt bis er sich in den 2000er Jahren zu dem beliebtesten Vornamen für Mädchen entwickelt hat.

Nach Emma ist der beliebteste Mädchenname Hannah oder Hanna, der biblisch-hebräischen Ursprungs ist. Das hebräische Wort channah bedeutet Gnade – Hannah ist daher „die Begnadete, Anmutige und Liebreizende“.

An dritter Stelle der beliebtesten deutschen Mädchennamen der letzten Jahre steht Mia. Der Name ist die dänische aber auch schwedische Form von Maria, der Mutter Jesu, und steht für reine und tiefe Liebe. Eine ähnliche Bedeutung ergibt sich aus der hebräischen Version Mirjam – das gewünschte Kind, Geschenk Gottes.

Eine weitere Möglichkeit ist die Herleitung des Vornamens Mia aus dem Ägyptischen. Das ägyptische Wort mry bedeutet „die Geliebte“. Weitere mögliche Bedeutungen des Namens sind „die Widerspenstige, Ungezähmte“ sowie „die Meeresperle“ oder „der kleine Stern“. Bis 1990 war der Mädchenname Mia in Deutschland sehr selten. Erst 2007 taucht er unter den zehn beliebtesten Vornamen für Mädchen auf und schafft es 2009 sogar auf den ersten Platz.

Weitere häufig vergebene Mädchennamen und ihre Bedeutung

  • Sofia - göttliche Weisheit und Tugend

  • Emilia - die Ehrgeizige, die Eifrige; die Nachahmerin

  • Lina - kleiner Dattelbaum; Knospe einer Dattelpflanze

  • Anna - die Begnadete

  • Marie - die Geliebte; die Widerspenstige, die Ungezähmte

  • Mila - die Liebe, die Angenehme; die Elegante, die Schöne

  • Lea / Leah - die Herrscherin, die Löwin

Anzeige

Das sind die beliebtesten Vornamen für Jungen der letzten Jahre

  • Ben

  • Jonas

  • Leon

In den letzten Jahren steht ein Name in der Hitliste der beliebtesten männlichen Vornamen immer wieder ganz oben: Ben. Der Name wird erst um die Jahrtausendwende in Deutschland immer beliebter. Er konnte sich dann schnell durchsetzen und ist seit 2011 durchgehend auf Platz eins der beliebtesten Jungennamen. Ben ist die Kurzform von Benjamin, was im Hebräischen „Sohn der rechten (glücklichen) Hand oder Glückskind“ bedeutet.

Der Name Jonas ist in den letzten Jahren auch regelmäßig in den vorderen Plätzen der beliebtesten Vornamen für Jungen dabei. Auch dieser wird von einem hebräischen Wort abgeleitet, nämlich jonah. In deutscher Übersetzung ist jonah die Taube. Diese steht traditionell im biblischen Sinne für Frieden und ein friedvolles Wesen. Seit den 80er Jahren gehört Jonas zu den beliebtesten deutschen Vornamen. Bis Anfang der 70er Jahre wurde er nur selten vergeben. Auch in Skandinavien ist der Vorname aktuell sehr beliebt.

Der spanische Name Leon gehört zu den häufigsten deutschen Vornamen für Jungen. Leon kommt vom griechischen Léon, dem Löwen und bedeutet „der Löwenstarke“. Gleichzeitig ist er die Kurzform von Leonhard und Leopold. Besonders in Griechenland, Spanien und Frankreich ist der Jungenname Leon häufig vertreten. In Deutschland ist er bis Anfang der 90er wenig verbreitet, wurde dann aber schlagartig zu einem der beliebtesten Vornamen für Jungen.

Weitere häufig vergebene Vornamen für Jungen und ihre Bedeutung

  • Paul - der Kleine

  • Finn / Fynn - der Blonde; der Wanderer, der Vagabund

  • Noah - der Tröstende; der Ruhe bringende

  • Elias - von Gott auserwählt; Kind der Sonne/Sonnenschein

  • Luis / Louis - berühmter Kämpfer, Krieger

  • Felix - der Glückliche, der Erfolgreiche

  • Lukas / Lucas - Licht, der Leuchtende

Die beliebtesten Vornamen zeigen, dass ihre Bedeutung eine große Rolle spielt. Viele Eltern verbinden mit dem vergebenen Namen einen Wunsch für die Entwicklung und den Lebensweg ihres Kindes.

Welche seltenen und außergewöhnlichen Vornamen gibt es?

Es gibt viele sehr schöne und seltene Vornamen für Mädchen und Jungen, von denen wir an dieser Stelle eine kleine Auswahl für Sie zusammengestellt haben. Folgende Vornamen sind außergewöhnlich, wohlklingend und haben eine besondere Bedeutung:

Seltene Vornamen für Mädchen

  • Aurelia - die Goldene

  • Jola - das Veilchen

  • Klea - die Ruhmreiche

  • Maila - Kind, das das Wasser liebt

Seltene Vornamen für Jungen

  • Valerian - der Gesunde, der Starke

  • Elian - der Erleuchtete

  • Jaron - er wird glücklich sein

  • Nikas - der Sieger

Ihrer Kreativität sind bei der Auswahl von einem außergewöhnlichen Vornamen keine Grenzen gesetzt. Die Suche nach nordischen Jungennamen und skandinavischen Mädchennamen ist dabei nur eine Idee, die derzeit im Trend liegt. Unter anderem können in der Vergangenheit häufig vergebene Vornamen heute sehr selten sein, genauso können diese Vornamen wieder modern und beliebt werden.

ecowoman.de-Tipp: Werfen Sie einen Blick auf die Hitlisten vergangener Jahrzehnte. Hier können Sie auf Namen stoßen, von denen Sie eventuell bisher noch nie etwas gehört haben.

Anzeige

Was sind die beliebtesten Namen der vergangenen Jahrzehnte?

Anna und Lukas oder Lucas sind 2000 bis 2009 die Spitzenreiter unter den beliebtesten Vornamen der Deutschen. Auffällig ist dabei, dass der deutsche Vorname Anna bereits in den 1890er Jahren auf Platz eins der am häufigsten vergebenen Vornamen war. Der Name ist zeitlos und taucht immer wieder in den Top 10 der letzten Jahrzehnte auf.

In den 1910er bis 1940er Jahren ist durchgehend der männliche Vorname Hans der häufigste Vorname. Aktuell hat es Hans aber nicht mehr unter die ersten zehn beliebtesten Vornamen für Jungen geschafft. Der Name wirkt nicht mehr modern, gilt aber weiterhin als sympathisch. Möglicherweise schlummert hier Potential für ein Comeback?

Warum sollten Sie einen seltenen Vornamen für Ihr Kind auswählen?

Seltene Vornamen bergen die Gefahr, dass der Name fremd wirkt und aufgrund dessen nicht richtig ausgesprochen und falsch geschrieben werden könnte.

Mit der Angst vor irritierten Blicken und kritischen Fragen nach der Herkunft des Namens – „Musste es denn sowas Exotisches sein?“ – sind Sie nicht allein.

Warum Sie einen außergewöhnlichen Vornamen für Ihr Kind dennoch in Betracht ziehen sollten? Ein ungewöhnlicher Vorname kann den individuellen Charakter Ihres Kindes unterstreichen und dafür sorgen, dass Ihr Nachwuchs aus der Masse von Emmas und Bens heraussticht. In der Regel bleiben seltene Vornamen besser im Gedächtnis haften – z. B. bei Erziehern und Lehrern. Dass ein Name nicht häufig vergeben wird, heißt keinesfalls, dass dieser nicht genauso schön ist wie bekannte Namen. Also, seien Sie mutig!

Mit dem Vornamen glücklich werden

Babynamen wählen

Letztendlich wählen Sie als Eltern den Vornamen aus und geben Ihrem Kind mit dem Namen und seiner Bedeutung Ihre Wünsche und Hoffnungen mit auf den Lebensweg. Natürlich spielt auch die Zeit eine Rolle, in die Ihr Kind hineingeboren wird sowie Ihr persönlicher Geschmack. Denn am Ende ist das Wichtigste, dass Sie und Ihr Kind mit dem Namen glücklich werden.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Meditationsübungen für Schwangerschaft und Geburt

Anzeige

Quellen: Bilder: Depositphotos/katrinaelena, tommyandone, Wavebreakmedia, Text: Jasmine Barendt