Dirk Steffens auf dem Hühnerhof
Dirk Steffens Moderator

Projekt Hühnerhof ein echtes Experiment

Kurzbiografie Dirk Steffens

Warum das "Projekt Hühnerhof" auch ein persönliche Anliegen von mir ist. Seit über zwanzig Jahren reise ich um die Welt und drehe Wissenschafts- und Naturdokumentationen.

Fast jeder Naturfilmer, den ich kenne, ist durch diesen Job auch zum Naturschützer geworden. Nun ist es eine Sache, irgendwo am anderen Ende der Welt neben Elefant, Tiger oder Gorilla für den Artenschutz zu werben. Aber eine ganz andere ist es, sich im eigenen Land für Tiere einzusetzen, die wir aus Kochrezepten kennen und nicht aus Tierfilmen. Ich bin in einem winzigen Bauerndorf in Niedersachen aufgewachsen. Umgeben von Nutztieren. Auch sie verdienen Aufmerksamkeit, Respekt und Schutz. Mit dem "Projekt Hühnerhof" möchte unser ZDF-Team einen Beitrag zur notwendigen Diskussion über Massentierhaltung leisten.

Das "Projekt Hühnerhof“ war ein echtes Experiment

Das "Projekt Hühnerhof“ war ein echtes Experiment. Bis zum letzten Tag wussten wir nicht, wie es ausgehen wird. Alles war offen und jeder Drehtag verlief anders, als wir ihn uns vorgestellt hatten. Wie würde ich mich machen als Hühnermäster? Was dürfen wir in Deutschlands größter Schlachterei drehen? Werde ich das teure Biofleisch auf dem Wochenmarkt und im Supermarkt los? Und interessieren sich die Bürger im Landkreis Uelzen überhaupt für unser Experiment? "Projekt Hühnerhof" ist eine wirkliche Erlebnisdoku - kein Buch und ein Drehplan, der immer wieder vom echten Leben überholt wird. Das ist aufregend. Kein Alltagsfernsehen. 

Dirk Steffens, ZDF-Moderator

Anzeige

Der Journalist und Tierfilmer Dirk Steffens ist seit 2008 für das ZDF tätig. Zunächst moderierte er die Zoo-Dokusoap "Tierisch Kölsch“ und 2009 die zehnteilige Dokumentationsreihe "Steffens entdeckt". Bereits seit November 2008 ist er regelmäßig für die "Terra X"-Reihe "Faszination Erde" unterwegs und erkundet entlegene Winkel des Globus. 2010 erhielt er mit der ersten Staffel des "Terra X"-Zweiteilers "Supertiere" die Goldene Kamera. Seit Juni 2011 moderiert er das wöchentliche Wissenserlebnis-Magazin "Terra Xpress". Nach verschiedenen Beiträgen für Printmedien sind im Rowohlt-Sachbuchverlag seine Bücher "Tierisch! Expeditionen an den Rand der Schöpfung" (2007), "Das tierische Kuriositätenkabinett" (2009) und "Faszination Erde: Von den Riffen der Südsee zu den Vulkanen Sibiriens" (2010) erschienen. Für seine Mitarbeit an internationalen Umweltprojekten wurde der WWF-Botschafter 2013 vom Bundesministerium für Entwicklungshilfe mit dem Walter-Scheel-Preis ausgezeichnet.

Foto: ZDF / Sandra Hoever