Drama Thunfisch: Sushi The Global Catch Filmtipp

Kinotipp: Sushi, wie ein Lifestyle-Trend eine ganze Art ausrottet

Sushi ist das gesunde Lifestyle-Food der letzten Jahre überhaupt. Was einst in Japan fast ein Kunsthandwerk war, ist heute als Massenprodukt auf der ganzen Welt beliebt. Doch: Die Thunfischbestände sind heute schon längst überstrapaziert. Diesem Thema hat sich der eindrucksvolle Dokumentarfilm „Sushi – The Global Catch“, der uns auffordert, verantwortungsvoller zu handeln.

Der kanadische Dokumentarfilmer Mark Hall hat sich in seinem Film „Sushi – The Global Catch“ der dramatischen Überstrapazierung der weltweiten Thunfischbestände angenommen. Im Zentrum des Dokumentationsfilms steht der Thunfisch, einer der kostbarsten Fische der Welt und, neben Reis, die wichtigste Zutat für Sushi. Aber auch das Ökosystem Ozean ist durch die maßlose Fischerei in großer Gefahr. Wissenschaftler warnen eindringlich, dass bei der globalen Sushi-Nachfrage die Weltmeere in 35 Jahren leer gefischt und die Ozeane sind dann als Ökosystem völlig zerstört.

Der Film „Sushi – The Global Catch“ dokumentiert auf informative Weise wie das Lifestyle-Food Sushi zu rücksichtsloser Überfischung führt. Der Verleih Neue Visionen zu „Sushi – The Global Catch“: „Der Film ruft den Verbraucher zur Verantwortung und fordert mehr Transparenz im Fischhandel. Wir glauben, dass dieser Film großes Potential hat, das Verständnis vieler Menschen in Deutschland für ein so fundamental wichtiges Thema zu vergrößern und die persönliche Haltung und den persönlichen Umgang mit natürlichen Ressourcen zu verändern.“

Mit Aufnahmen auf dem weltgrößten Fischmarkt in Japan, den Thunfischfarmen an der Australischen Küste und in sogenannten “sustainable”, also nachhaltigen, Sushi-Restaurants in den USA, in denen besonderer Wert auf die Nachhaltigkeit der angebotenen Fische gelegt wird. In beeindruckender Manier wird dem Betrachter aufgezeigt, was für eine komplexe Industrie hinter den so beliebten kleinen Happen aus Fisch und Reis steht.

Anzeige

Sushi ist das größte kulinarische Phänomen der letzten Jahre. In seinen Anfängen wurde es in Japan von Straßenhändlern angeboten, heute ist der globale Siegeszug der exquisiten Delikatesse nicht mehr aufzuhalten. Und die industrielle Verfertigung treibt kuriose Blüten: Sushi-am-Stiel in New York, Fast-Sushi in Warschau oder abgepackt beim Imbiss um die Ecke – es entstand ein Lifestyle, der fatale ökologische Konsequenzen hat.

Sushi - The global Catch: Alleine die beeindruckenden Aufnahmen des Trailers lassen einen der besten Dokumentarfilme der letzten Jahre erwarten.

Quelle: Filmverleih Neue Visionen, Text: Jürgen Rösemeier