Kosmetik selber machen

Selbstgemachte Gänseblümchen-Kosmetik: Reiniger mit Strahlkraft

«Er liebt mich, und er liebt mich nicht… », wer kennt nicht das Spiel mit den kleinen Gänseblümchen. War es früher egal und wurden die Pflänzchen geduldet, so schaut heute fast ein jeder Hobbygärtner, dass er die leuchtenden Frühlingsstars aus seinem Rasen entfernt. Doch, das muss nicht sein. Denn Gänseblümchen ergeben eine effektive, hautreinigende Kosmetik. Rezepte zum Selbermachen.

Pflegende Kosmetik selber machen: Gänseblümchen Salbe und Tinktur.

Gänseblümchen vom Wegesrand oder aus dem eigenen Garten ergeben eine reinigende und entzündungshemmende Kosmetik: Tipps zum Selbermachen. Foto: Thinkstock

Gänseblümchen, lat. bellis perennsis, faszinieren bereits Kinder im Krabbelalter. Und welches Mädchen hat nicht mal der Mutter einen kleinen Strauß aus Gänseblümchen gepflückt. Heute erfährt die kleine Gartenschönheit, die auch Augen-, Himmels- oder Marienblume genannt wird, eine kleine Renaissance. Denn Züchter haben es geschafft, das einfache Blümchen in gefüllter Form und in verschiedenen Rosatönen zu züchten und damit eine leuchtend schöne Frühjahrsdekoration geschaffen. Doch, das Gänseblümchen kann noch mehr. Wie Sie eine reinigende Tinktur und Salbe selbst herstellen.

Frühlings-Kosmetik aus Gänseblümchen selber machen

Anzeige

Gänseblümchen-Kosmetik hilft vor allem bei unreiner und fettiger Haut. Dank ihrer wertvollen Inhaltsstoffe wie ätherische Ölen, Saponine Flavoniden, Bitter- und Gerbstoffen sind Gänseblümchen ideal, um eine reinigende Kosmetik selber zu machen. Übrigens: Auch im Salat oder auf dem Butterbrot schmecken die kleinen Dauerblüher exzellent.

Selbstgemachte, reinigende Frühjahrs-Tinktur aus Gänseblümchen

Diese selbstgemachte Reinigungslösung ist ideal für unreine und entzündete Haut. Sie brauchen eine Handvoll Gänseblümchen-Blüten, etwa 50 Stück und 70 ml 40%igen Alkohol, etwa aus der Apotheke. Die Gänseblümchen in ein Schraubglas geben, mit dem Alkohol übergießen und das Glas für vier bis sechs Wochen an einen warmen, sonnigen Platz stellen. Gelegentlich schütteln und nach dieser Zeit in ein dunkles Glas abseihen. Direkt und unverdünnt auf die Haut getupft, kann die selbstgemachte Gänseblümchen-Tinktur Unreinheiten und Entzündungen lindern.

Für eine reine Haut: Selbstgemachte Gänseblümchen-Salbe

Für die Gänseblümchen-Salbe benötigen Sie eine ½ Handvoll Gänseblümchen und 50 ml Sonnenblumenöl. Wie für die selbstgemachte Gänseblümchen-Tinktur, auch hier die Blüten und das Öl für etwa 4 Wochen an einem hellen Ort in einem Schraubglas ziehen lassen. Dann die Gänseblümchensalbe mit 5 g Bienenwachs und dem abgeseihten Gänseblümchen-Öl anfertigen: Nun das Gänseblümchen-Öl und den Bienenwachs in einer Schüssel über einem Wasserbad erhitzen. Rühren, bis sich die Zutaten der Salbe vermengt haben. Anschließend die reinigende Gänseblümchen-Salbe in Cremedosen füllen und erkalten lassen.

Weitere tolle Rezepturen für selbstgemachte Natur-Kosmetik, garantiert ohne Chemie.

Entdeckt in: Katharina Bodenstein: „Naturkosmetik aus meinem Garten“, erschienen im Jan Thorbecke Verlag. Introbild: Thinkstock/iStock Ls9907 Text: Jürgen Rösemeier