Verschmutzter Kasadi-Fluss in Indien färbt Hunde blau
Die blauen Hunde

Verschmutzter Kasadi-Fluss in Indien färbt Hunde blau

Nach dem pinkfarbenen Delfin in den USA und dem schneeweißen Elch in Schweden wurden in Indien jetzt blaue Hunde gesichtet. Der Grund dafür: Giftige Industrieabfälle, die ungefiltert in den Kasadi-Fluss geleitet werden, färben das Fell der Tiere blau. Doch nicht nur für Tiere, sondern auch für Menschen stellt der Fluss mittlerweile ein großes Gesundheitsrisiko dar.

In einem Industriegebiet in der Nähe von Mumbai, das aus fast tausend Pharma-, Lebensmittel- und Schwerindustriebetrieben besteht, werden hoch giftige Abfälle ungefiltert in den Fluss geleitet. In unmittelbarer Umgebung zu diesem Fluss wurden streunende Hunde gesehen, deren Fell sich komplett blau gefärbt hat. „Wir haben mindestens fünf blaue Hunde gesehen”, erklärte Arati Chauhan, Vorsitzende einer lokalen Tierschutzgruppe, der „Hindustan Times”. Die Straßenhunde schwimmen bei ihrer Suche nach Fressen regelmäßig durch den verseuchten Fluss, weshalb sich ihr Fell durch die Chemikalien blau verfärbt hat. „Bisher haben wir nur die Hunde entdeckt, wir wissen nicht ob Vögel, Reptilien und andere Tiere auch betroffen oder sogar, aufgrund des Farbstoffs, schon gestorben sind", sagte Chauhan.

Anzeige

Verschmutzter Kasadi-Fluss in Indien färbt Hunde blau

Verschmutztes Wasser extrem schädlich für Mensch und Tier

Eine Analyse des Wassers hat gezeigt, dass der Biochemische Sauerstoffbedarf (BSB) bei über 80 Milligramm pro Liter liegt. Auch der Chlorgehalt des Flusses ist extrem hoch. Das verschmutzte Wasser dürfte auch die mensch­liche Gesundheit beeinträchtigen. Nach Richt­li­nien der Central Pollution Control Board sterben Fische, wenn der biochemische Sauerstoffbedarf (BSB) über 6 mg/L liegt. Kon­zen­trationen über 3 mg/L machen das Wasser für den menschlichen Verzehr bereits ungeeignet.

Laut der regionalen Zivilschutzbehörde wurden bereits sämtliche erlaubte Grenzwerte um das 13-Fache überschritten.

Verschmutztes Wasser extrem schädlich für Mensch und Tier

Anzeige

Verursacher gefunden

Der zuständige Bundesstaat Maharashtra hat die Ermittlungen aufgenommen und glaubt, den Verursacher gefunden zu haben. Ein Waschmittelhersteller habe blaue Farbstoffe offen auf seinem Gelände gelagert. Die Tiere hätten diese entdeckt und sich die Fellverfärbung eingefangen. Nun wurde die Firma aufgefordert, die Schadstoffe von dem Gelände zu entfernen und das Gelände gegen Tiere abzusichern.

Die blauen Hunde aus Mumbai: 

Das könnte Sie auch interessieren: 

Diese Chemikalien beeinflussen dein Hormonsystem

Anzeige

Quellen: Bilder: Screenshot Youtube/Business Insider, Text: Meike Riebe