1. Home
  2.  › Mode & Kosmetik
Das sind die Folgen von jahrelanger Sonneneinstrahlung
UVA-Strahlung

Das sind die Folgen von jahrelanger Sonneneinstrahlung

Ein schockierender Vergleich: Das Gesicht dieses LKW-Fahrers aus den USA zeigt, welchen Schaden die Sonne anrichten kann. Die eine Gesichtshälfte des 69-jährigen ist 20 Jahre älter.

Auf dem Foto,  das Wissenschaftler im "New England Journal of Medicine" veröffentlicht haben, ist das Gesicht des 69 Jahre alten Trucker William Edward McElligott zu sehen, der seinen Milch-Laster 28 Jahre lang quer durch die Vereinigten Staaten fuhr und unter anderem Tankstellen belieferte.

Anzeige

Das sind die Folgen von jahrelanger Sonneneinstrahlung

Beim Betrachten des Bildes fällt auf: McElligott hat unterschiedliche Gesichtshälften. Während die rechte Seite altersentsprechend noch relativ glatt aussieht, wirkt die linke Hälfte um viele Jahre gealtert. Das Auge hängt tiefer und auf der Wange sind deutlich Falten und Erhebungen zu erkennen. 

28 Jahre direkte Sonneneinstrahlung

Schuld an der Hautveränderung ist der Beruf des Mannes. Als Trucker war William Edward McElligott jahrelanger Sonneneinstrahlung durch das Fenster seines LKWs ausgesetzt. Besonders die UVA-Strahlung habe die oberen Hautschichten durchdrungen und mit der Zeit zu einer Verdichtung der Epidermis und der Hornschicht, sowie zur Zerstörung der elastischen Fasern geführt, so die Wissenschaftler. UVA-Strahlung dringt tiefer in die Haut ein und wird für Hautalterung verantwortlich gemacht, die kurzwelligere UVB-Strahlung hingegen für Sonnenbrand und Hautkrebs. Langfristig können beide zu Hautkrebs führen. Aus diesem Grund sieht die linke Gesichtshälfte des Truckers 20 Jahre älter aus als die rechte. Die Ärzte rieten ihm zukünftig Sonnenschutz und Retinoide zu verwenden, um das Hautbild zu glätten und weiteren Schäden vorzubeugen.

Anzeige

Neun Stunden auf der Straße

Neun Stunden war McElligott jeden Tag ungeschützt der Sonne ausgesetzt: "Ich fuhr eine Stunde zur Arbeit und eine nach Hause", erzählte er dem Sender ABC. "Es war eine Strecke mit sechs bis acht Stopps ... ich war also von sechs Uhr morgens bis drei Uhr nachmittags auf der Straße und hatte oft das Fenster offen, wir hatten keine Klimaanlage", erzählte er weiter. Auch sein linker Arm sei immer braungebrannter gewesen als der rechte.

Als ihn seine Enkel vor etwa 15 Jahren fragten, was mit seinem Gesicht passiert sei, wurde dem Trucker erstmals bewusst, das etwas nicht stimmt. 

Heute geht McElligott regelmäßig zur Krebsvorsorge und achtet auf seine Haut: "Wenn ich draußen in der Sonne bin oder Auto fahre, benutze ich jetzt immer Sonnenschutz", sagt der 69-Jährige. Seine Falten will er sich nun mit einem Laser entfernen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren: 

Yoga hilft gegen das Altern

Anzeige

Quellen: New England Journal of Medicine, Bilder: New England Journal of Medicine_FYI, Text: Meike Riebe